Free eBook ASP.NET SignalR

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 23. February 2013 13:17
SignalR ist eine Bibliothek für ASP.NET, die es Webdevelopern ermöglicht eine einfache, asynchrone Echtzeit-Kommunikation zwischen Webserver und Client zu verwenden. Jose M. Aguilar, MVP ASP.NET, hat ein Buch über ASP.NET SignalR geschrieben. Das eBook wird von campusmvp.net bereitgestellt. [More]

ASP.NET Loves HTML5 #TEE12

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 28. June 2012 16:07
Mads Kristensen, ASP.NET Program Manager bei Microsoft, hielt eine Session über Visual Studio 12, ASP.NET 4.5 und HTML5 und CSS3: ASP.NET Loves HTML5. Mads zeigte viele Demos und Verbesserungen in VS2012. [More]

Neues in ASP.NET 4.5 und VS11 Beta

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 17. April 2012 23:29
Für Entwickler ist jetzt eine unglaublich spannende Zeit. Nicht nur im Web Development werden Technologien wie HTML5, CSS3 und JavaScript immer wichtiger. Für .NET Entwickler ist ASP.NET ist die Basis, auf der Websites aufbauen. Was ist denn jetzt alles Neu in ASP.NET 4.5 und VS11 Beta? [More]

ASP.NET MVC 4, ASP.NET Web API und Razor werden Open Source

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 28. March 2012 16:22
Konsequent wird die Linie des Öffnens von Kernbestandteilen der Windows Plattform, durch Einbringen der Sourcen in die Open Source Community, fortgeführt. Etwas unbemerkt wurde letzte Woche die Unterstützung von Git zu Codeplex hinzugefügt, womit es nun möglich ist, Git als Source Code Management System für Codeplex Projekte einzusetzen. Dies ist bereits für die diversen Windows Azure SDKs (.NET, Java, …) der Fall, die im Dezember letzten Jahres zu Open Source gemacht wurden. Wichtig dabei ist auch, dass einerseits für die Projekte die Apache Software Lizenzbedingungen zum Einsatz kommen und andererseits neben einer RoadMap auch ein Beteiligungsmodell für Softwareentwickler außerhalb von Microsoft (wie dies bei den meisten Open Source Projekten der Fall ist) aufgesetzt wurde. Ressourcen: Codeplex Projekt für ASP.NET MVC 4, ASP.NET Web API und Razor Weiterführende Informationen zu ASP.NET und Open Source Ankündigung von Scott Hanselmann zum Thema ASP.NET und Open Source Details von Scott Guthrie Windows Azure SDK for Java auf GitHub

ASP.NET MVC 4 Beta ist da

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 21. February 2012 22:49
Das Model-View-Controller (MVC) Framework für Web-Applikationen geht in Runde 4. Die klare Trennung des Datenstroms in Model, View und Controller ermöglicht unter anderem Dinge wie Unit Testing, Test-driven development (TDD) bis hin zu angepasster Ausgabe auf verschiedenen Geräten. Die Beta-Version von MVC 4 kann bereits getestet werden und steht zum Download bereit. [More]

Die erste Umbraco 5 Installation: Backend Vergleich 4.7 und 5.0

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 6. February 2012 07:10
Umbraco 5 ist gerade erschienen. Was hat sich zwischen Version 4.7 und Version 5.0 (Jupiter) getan? Hier findet ihr einige Beispiele zu den Unterschieden und Infos zu den neuen Konzepten! [More]

Die erste Umbraco 5 Installation: Setup

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 5. February 2012 08:05
Umbraco CMS Version 5 ist da – Zeit, die neue RTM Version anzusehen! Hier findet ihr eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung zur Inbetriebnahme von Umbraco 5 (Web Deplyoment Version). [More]

Umbraco CMS Version 5 ist da

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 4. February 2012 16:55
Schon lange angekündigt, nun ist es so weit: Das .NET Open Source CMS Umbraco ist in Version 5 verfügbar. Seit Anfang Februar kann der Download Umbraco 5.0 CMS von Codeplex als Web Deployment und mit Sourcecode geladen werden. Umbraco 5 wurde auf Basis von ASP.NET MVC neu geschrieben. Es handelt sich also um eine technisch ganz neue Version - so gesehen eine Version 1.0, jedoch - mit der gewohnten Funktionalität der (letzten) Version 4.7: “but it already has a tonne of features that we think make it a great CMS”. Für das Umbraco Team ein Meilenstein - und ebenso für alle ASP.NET Developer. Einige Details und Performance-Test finden sich hier: Umbraco 5.0 RTM is on CodePlex, ready for download Umbraco 5 präsentiert sich optisch fast gleich wie Version 4.7 – ein eigener Artikel dazu folgt. About liefert Version 5.0.0 RTM: The future of Umbraco is here.

MIX 2011 “The Future of the Web” Summary

Von Petra Kleiber Autor Feed 5. May 2011 10:25
und das waren die wesentlichen News von der diesjährigen MIX: Neue Features für Windows Azure -Traffic Manager (Globales Balancing und Failover) -VideoStreaming Neuerung bei der Windows Azure AppFabric -Caching Service -Access Control Service Windows Azure Accelerator für Umbraco – Details Beta von Silverlight 5 – die erste! Windows Phone Release MANGO Tools Update für ASP.NET MVC 3 – Übersicht aller Änderungen Neuerungen bietet das Update ausschließlich für die Entwicklertools. Kinect for Windows Beta SDK – wurde für das spätere Frühjahr 2011 angekündigt. Das SDK wird folgende Features unterstützen: Robust Skeletal Tracking, Advanced Audio Capabilities und XYZ Depth Camera Internet Explorer 10 Platform Preview 1 Version 1.1 des kostenlosen CMS Orchard (Übersicht unserer deutschen Kollegen) Viel Spaß beim Schmökern! Übrigens finden Sie auf Channel 9 die Aufzeichnungen der Keynotes und Sessions!

ASP.NET MVC 3 Tutorial #4-Der Controller im Detail

Von Mario Meir-Huber Autor Feed 11. April 2011 14:59
Im Tutorial #2 habe ich einige Controller-Aktionen vorgestellt, bis dato jedoch noch keinen Quellcode im Controller gezeigt. Sehen wir uns zu allererst mal den HomeController an. Hier haben wir die Methode “Index”, welche auf den gleichnamigen View verweist. Außerdem geben wir dem View noch Daten mit. Dies kann man über mehrere Möglichkeiten erreichen. In unserem Beispiel verwenden wir ViewData. In einem späteren Post werde ich noch weitere Möglichkeiten vorstellen. public ActionResult Index() { ViewData["Message"] = "Welcome to ASP.NET MVC!"; return View(); } Dies hat dann folgenden Output als Effekt: Im Home-Controller befindet sich auch noch die Methode “About”. Hier wird ebenfalls wie in der Index-Methode “return View” angegeben. Diese Methode gibt jetzt einen View mit den Namen “About” zurück. Es ist auch möglich, andere Views anzugeben. public ActionResult About() { return View(); } Der View “About” ist im Ordner unter “Views/Home/” zu finden. Will man einen anderen Controller aufrufen – in meinem Fall den Controller “ForceController” so wird auch hier der Default Route mit Index aufgerufen. Ein Aufruf von “/Force” landet demnach auf Index. public ActionResult Index() { return View(); } Asp.NET MVC stellt uns jedoch auch noch wesentlich mehr Möglichkeiten zur Verfügung, Daten zurückzugeben. Bis jetzt hatten wir immer “return View()” verwendet. Es ist jedoch auch möglich, einfachen Content zurückzugeben. Dies funktioniert mit “return Content”. public ActionResult HelloWorld() { return Content("Hello World"); } In diesem Fall wird der Content ausgegeben. Im Tutorial 2 habe ich auch auf Nullable Types als Parameter hingewiesen. Hierfür muss man dies nur in der Methode so definieren: public ActionResult GetSomeId(int? id) { if (id.HasValue) return Content(string.Format("Hello Number {0}", id.Value)); else return Content("No value specificed"); } Wird die Methode ohne Parameter aufgerufen, so gibt diese “No value specified” zurück. Asp.NET MVC erlaubt es uns auch, auf andere Controller/Actions zu verlinken. Dies geschieht beispielsweise mit “RedirectToAction”. Wenn man sich ein standard-CRUD System vorstellt, so macht dies durchaus Sinn. public ActionResult NoWay() { return RedirectToAction("Index"); } In diesem Beispiel wird auf die Action Index am selben Controller verlinkt. Außerdem kann man beispielsweise sehr einfach ein Datum zurückgeben. Hierbei wird es in “Content” gewrappt. Today kann auch vom Controller aufgerufen werden. public DateTime Today() { return DateTime.Now; } Besonders interessant ist jedoch die Möglichkeit, weiter Typen wie Dateien oder JSON zurück zu geben. Vor allem JSON eignet sich hervorragend für JScript/jQuery Interaktionen. public ActionResult JSONGoesToHell() { return Json(new { Id = 1, Content = "Hello JSON" }, JsonRequestBehavior.AllowGet); } Dies gibt folgendes aus: Im nächsten Post werden wir uns CustomRoutes mal ansehen und was die so alles schönes für uns machen können.

ASP.NET MVC 3 Tutorial #3-Die Ordnerstruktur des Asp.NET MVC Projektes in Visual Studio

Von Mario Meir-Huber Autor Feed 5. April 2011 14:26
Erstellt man ein neues Projekt mit Asp.NET MVC, so fällt sehr schnell auf das dies mit einigen Ordnern kommt. Im folgenden Bild ist die Ordnerstruktur eines neu erstellten MVC Projektes dargestellt. Im ersten Unterordner Namens “Content” befindet sich die Datei “Site.css”. Hier werden typischerweise die statischen Inhalte wie Stylesheets oder ähnlichem abgelegt. Der Ordner “Controllers” ist, wie könnte es auch anders sein, für die Controller bestimmt. Der AccountController ist für Login/Logout und Benutzerinteraktion da. Der “HomeController” ist der Controller für die Startseite. Im Ordner “Scripts” befinden sich verschiedene JavaScript Dateien. Hier ist vor allem die jQuery Integration von Interesse. jQuery ist gut in Asp.NET MVC integriert und wir werden gegen Ende dieser Tutorial-Reihe noch stärker auf jQuery eingehen. Im Ordner “Views” sind nun die Views geschachtelt. Wenn ein Controller einen View aufruft, so sucht dieser entweder im Ordner “Shared” oder im dafür zuständigen Ordner. Dies ist für den HomeController der Ordner “Home”. Dazu kommen noch die Dateien “Global.asax” und “Web.config” im Root-Verzeichnis. Im nächsten Beitrag werden wir uns mal etwas Code im Controller ansehen.

ASP.NET MVC 3 Tutorial #2–Was ein Controller so alles kann.

Von Mario Meir-Huber Autor Feed 28. March 2011 14:08
Im vorigen Teil habe ich damit begonnen, die Architektur des MVC Patterns kurz vorzustellen. Nun wollen wir uns dem Controller – beziehungsweise vielmehr dem URL-Mapping – widmen. Die gute Nachricht vorweg: Asp.NET MVC mapped die URLs per default bereits sehr schön auf die Controller und deren Methoden. Man kann also davon ausgehen das Controller/Methodenname im Browser ähnlich vorkommen. In der folgenden Abbildung wird die Startseite angezeigt. Diese kann auch über /Home/Index aufgerufen werden. Für die Startseite ist dies jedoch nicht notwendig da die leere URL standardgemäß auf /Home/Index zeigt. Prinzipiell kann man sich folgendes Schema vorstellen: http://myurl.com/Controller/Action?Parameters Der Controller in der URL ist in diesem Fall der jeweilige Controller – z.B. der HomeController (wobei in der URL die Silbe “Controller” weg fällt) und Action ist die Methode “Index” am Controller. In Asp.NET MVC werden diese Routings, auf welche verwiesen wird, in der Datei “Global.asax.cs” geregelt. Der Default-Route, welcher in diesem Fall verwendet wird, sieht folgendermaßen aus: routes.MapRoute( "Default", // Route name "{controller}/{action}/{id}", // URL with parameters new { controller = "Home", action = "Index", id = UrlParameter.Optional } // Parameter defaults ); Dies kann z.B. “Home/Index” sein. Die Routes werde ich in einem späteren Artikel noch genauer vorstellen. Damit kann man sehr einfach Browser-freundliche URLs erzeugen. Wenn ich nun einen neuen Controller einfüge und diesen “ForceController” nenne, so kann ich auf die Index-Methode durch Angabe der URL /Force darauf zugreifen. Wie bereits oben dargestellt: "Index” als Action ist laut unserem Controller der Standard. Natürlich kann ich den Controller auch um viele Methoden erweitern. Wenn ich eine Action “HelloWorld” einfüge, so kann ich diese mit “/Force/HelloWorld” aufrufen. Mit der Methode “GetSomeId” übergebe ich einen Parameter an den Controller. In diesem Fall ist es die ID 5. Diese sende ich im View auch an den Browser zurück. Außerdem ist es möglich, Parameter nicht mitzusenden – in diesem Fall als Nullable. Im kommenden Post werden wir uns ansehen wie dieser Controller nun auf Quellcode-Seite aussieht.

ASP.NET MVC 3 Tutorial #1 – Das Model View Controller (MVC) Pattern erklärt

Von Mario Meir-Huber Autor Feed 21. March 2011 22:31
Nachdem auf CodeFest noch etwas wenig Content zu Asp.NET MVC 3 vorhanden ist, habe ich mich dazu entschlossen eine neue Tutorial-Reihe zu diesem Thema zu starten. Im ersten Post möchte ich darstellen, was das MVC Pattern eigentlich genau ist, bevor wir uns auf ASP.NET MVC tatsächlich stürzen. MVC steht nicht für “Mercedes Benz Veteranen Club” sondern für “Model-View-Controller”. Das MVC Pattern wurde erstmals 1978 durch Trygve Reenskaug beschrieben. Trygve arbeitete damals an Smalltalk. Da dieses Pattern bereits 33 Jahre  alt ist, gehört es definitiv zu den Urgesteinen der Software-Patterns. Heute findet man eine Vielzahl an MVC Frameworks für die unterschiedlichen Frameworks und Plattformen. Das MVC Pattern wird auch oft in etwas abgewandter Form verwendet, wie etwa dem MVP (Model View Presenter) und dem MVVM (Model View ViewModel) Patterns. Das MVC Pattern ist heutzutage eine Standardlektüre an jeder Universität und jeder Schule an der Softwareentwicklung gelehrt wird. Wie auch immer – mit ASP.NET MVC ist nun auch ein schlagkräftiges MVC Framework für .NET vorhanden. Prinzipiell bietet das MVC-Pattern eine relativ große Flexibilität, welche von der jeweiligen Implementierung abhängt. Doch wofür stehen nun die eigentlichen Begriffe? Model Das Model stellt die Daten dar, welche für die Anwendung verwendet werden. Je nach Anwendung kann das beispielsweise eine Person, ein Produkt oder viele andere Dinge sein. In manchen Implementierungen wird die Geschäftslogik in das Model ausgelagert. Hierbei teilen sich die Meinung ob dies nun richtig oder falsch sei. Idealerweise sollte keine Logik im Model sein. View Der View dient der Anzeige der Daten und stellt dem Benutzer gewisse Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung. Dies können Beispielsweise Dateneingaben oder Datenmanipulationen sein. Wichtig ist jedoch, das der View auf gar keinen Fall Geschäftslogik enthalten darf. Der View ist nur eine Anzeige, nicht jedoch die Verarbeitung dieser Daten. In Asp.NET MVC gibt es einige ViewEngines, wie etwa Razor. Controller Der Controller hat die Aufgabe, Views anzuzeigen und das Modell an den View zu übergeben. Der Controller verarbeitet Benutzereingaben und leitet diese an die dafür zuständigen Layer weiter. In Asp.NET können die Controller sehr komfortabel über die URL des Browsers aufgerufen werden. Wie dies funktioniert wird in einem späteren Artikel erklärt. Asp.NET MVC hat einige tolle Möglichkeiten, welche in den kommenden Wochen in weiteren Tutorials erklärt werden. Weitere Informationen: Trygve Reenskaug über MVC: http://heim.ifi.uio.no/~trygver/2003/javazone-jaoo/MVC_pattern.pdf Josh Smith erklärt MVVM auf MSDN; http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/dd419663.aspx Martin Fowler über Model View Presenter: http://www.martinfowler.com/eaaDev/uiArchs.html#Model-view-presentermvp

Was kann man in 24h entwickeln?–12.04. in Wien

Von Petra Kleiber Autor Feed 16. March 2011 09:52
Veranstaltung am 12.04.2011 in Wien: Was kann man in 24h entwickeln? Halten Rapid Application Development Tools, was sie versprechen? Kürzere Lebenszyklen der Anwendungen, knappe Budgets und schnell wechselnder Bedarf der Geschäftsbereiche erfordern neue Ansätze in der Softwareentwicklung. Methodisch ist die agile Softwareentwicklung bereits seit einigen Jahren ein guter Weg, aber gibt es auch technische Werkzeuge oder Frameworks, mit denen man sich leere Kilometer ersparen kann? TechTalk wollte es wissen und hat aktuelle Plattformen im "24h Wettkampf" verglichen. Alle drei versprechen die Entwicklungszeit und den Gesamtaufwand drastisch zu verkürzen. Microsoft Visual Studio LightSwitch - der Neuling Ruby On Rails - der Herausforderer Microsoft ASP.NET MVC3 - als Referenz Diese Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an Entwickler und Entwicklungsleiter sowie an interessierte Projektleiter aus Fachbereichen, die Interesse an der Informatik haben. Vortragender: Thomas Pressl Datum: 12.04.2011 Uhrzeit: 09:00 - 10:30 Uhr Ort: TechTalk Wien, Saturn Tower, 1220 Wien, Anfahrtsplan Details und Anmeldung

Katapult.02 Nachlese–MSDN & TechNet Sessions online

Von Rolf Mistelbacher Autor Feed 10. March 2011 11:28
Danke an alle für den Besuch auf Katpault.02 am 24.2. in Wien! Katapult.03 ist schon in den Startlöschern – reservier Dir den 12.5.2011! Untenstehend Links auf alle MSDN Sessions – die TechNet Sessions sind auf der Katapult.ME Website! >> Katapult.02 Nachlese online! MSDN Track MSDN Track für Entwickler HTML 5 & Internet Explorer 9 Was ermöglicht der neue HTML Standard und was bietet der neue IE9 im Zusammenhang mit HTML 5 und darüber hinaus. Video ansehen | Präsentation herunterladen jQuery – Javascript und AJAX basierte Webseiten entwickeln jQuery- ein Javascript Framework, das Nachladen, UI Manipulation und Entwicklung besserer User Experience der Webseite erleichtert. Video ansehen | Präsentation herunterladen ASP.NET MVC und "Razor" Das Framework für die strukturierte Entwicklung von Webseiten. „Razor“ ist eine neue Scripting-Syntax – sinnvoll für Anfänger wie auch Fortgeschrittene. Video ansehen | Präsentation herunterladen Podiumsdiskussion HTML5 vs Silverlight Video ansehen

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork