Ankündigungen zu Visual Studio 2013, ALM, DevOps

Von Andreas Pollak Autor Feed 4. June 2013 00:16
Wie auf Somesegar Blog’s beschrieben wurden heute einige Neuerungen auf der TechEd in Amerika zu Visual Studio und MSDN bekannt gegeben. Einige dieser Neuerungen stehen bereits ab heute im Team Foundation Service zur Verfügung. Im Verlauf der kommenden Wochen und auf der Build erfahren Sie mehr über die vielen Neuerungen. Zusätzlich hat Scott noch einige zusätzliche Änderungen zu Windows Azure publiziert. Dazu gehören unter anderen: Minutengenaue Abrechnung und keine Verrechnung für angehaltene VM’s SSL Support für Web Seiten Active Directory – Aktualisiertes Directory sync utility, Möglichkeit Office 365 Verzeichnis Mandanten aus dem Windows Azure Management Portal zu verwalten Free Trial: Flexiblere Trial-Angebote Hier ein kleiner übersetzter Überblick über die wichtigsten Neuerungen Visual Studio 2013 und Team Foundation Service InRelease MSDN and Dev/Test on Windows Azure Visual Studio 2013 Die nächste Version, Visual Studio 2013 wird noch dieses Jahr verfügbar. Einer erster Preview Build wird auf der Build 2013 in San Francisco Ende dieses Monats bereitgestellt. In Visual Studio gibt es viele neue Funktionen welchen den Applikations Lebenszyklus unterstützen, inklusive neuer Funktionen zur Agilität, Qualitätsmanagement und DevOps. Agiles Portfolio Management – Team- und Organisationsweites Verwalten von großen agilen Projekten durch die Darstellung hierarchischer Beziehungen der Arbeitselemente. Cloud basierende Last Tests – Die neue Funktion des Team Foundation Service nutzt die Skalierbarkeit von Windows Azure um Weblast zu generieren und tausende von simultanen virtuellen Benutzern zu simulieren. Damit lässt sich gut beurteilen wie sich Webapplikationen und Dienste unter hoher Last verhalten. Code Informationsanzeigen die zusätzliche Informationen direkt im Codeeditor von Visual Studio über Unit-Tests, Work Items, Code Verweise und vieles mehr bereitstellen. Erhöhte Produktivität durch Projekt- und kontextbezogenen Informationen, welche direkt im Codeeditor von Visual Studio konsumiert werden können ohne den Editor verlassen zu müssen. Verbesserte Zusammenarbeit mit dem “Team Room” mit dem Team Mitgliedern mit real time und persistenten Chat kommunizieren nahtlose verknüpft mit Daten und Interaktionen im gesamten TFS Identity Integration in Visual Studio – Verknüpfung der IDE mit Backend Diensten, beispielsweise Roaming Unterstützung für Entwicklereinstellungen wenn Entwickler den Arbeitsplatz wechseln. Unterstützung im TFS für integrierte Codekommentare, welche Code Reviews mit erhöhter Transparenz und Nachverfolgbarkeit ermöglichen. Neuer .NET Memory Dump Analyzer – Einfache Navigation, Lokalisierung und Darstellung von .NET Objekten, Vergleich von zwei Memory Dumps um Speicherlecks schneller aufzufinden und zu beheben. Integrierte Git Unterstützung in Visual Studio 2013 am Client und am Server, inklusive in der on-Premise Variante des Team Foundation Server 2013. InRelease DevOps wird für Unternehmen als Teil des Applikations Lebenszyklus immer wichtiger. Es ist heute notwendig immer schneller qualitativ hochwertige Anwendungen zu entwickeln und bereitzustellen. Einer unser Fokuspunkte in der Weiterentwicklung ist daher DevOps. Als Teil dieses erhöhten Fokus gab Microsoft heute die Vereinbarung bekannt, in der InCycle’s InRelease Geschäftsbereich von Microsoft akquiriert wird. InRelease ist eine führende Lösung für Release Management für .NET und Windows Server Anwendungen. InCycle’s InRelease Produkt ist eine Lösung zur kontinuierlichen Bereitstellung welche einen einheitlichen integrierten Bereitstellungsprozess durch alle ihre Umgebungen von TFS bis zur Produktion anbietet. Diese Akquise wird Microsofts Angebot im Bereich von ALM und DevOps erweitern. Wir freuen uns unseren Kunden kontinuierlich neue Werkzeuge und Möglichkeiten bereitzustellen, um Ihnen zu helfen hoch qualitative Anwendungen und Dienste mit erhöhter notweniger Agilität zu entwickeln und zu betreiben. MSDN and Dev/Test on Windows Azure Die technischen Verbesserungen in Visual Studio zeigen nur eine Facette unserer Arbeit um die Produktivität und den Erfolg von Entwicklungsteams zu verbessern die auf der Microsoft Plattform entwickeln. Wir haben die Windows Azure Vorteile welche berechtigten MSDN Abonnenten zu Verfügung stehen verbessert; Sie können nun selbst auswählen, wie Sie Ihre Windows Azure-Gutschriften für die Entwicklung und das Testen nutzen möchten, beispielsweise für virtuelle Maschinen (VMs), Websites, Cloud-Dienste, Dienste auf Mobilgeräten, Speicher, SQL-Datenbanken, Content Delivery Network, HDInsight, Mediendienste und mehr. Mit Ihrem Windows Azure MSDN-Vorteil erhalten Sie außerdem mit MSDN-Abonnement-Software wie beispielsweise SQL Server und BizTalk Server Zugang zu vorkonfigurierten Images virtueller Maschinen. Alternativ hierzu können Sie mit Ihrer MSDN-Software selbst virtuelle Maschinen hochladen. Eines unserer Ziele ist es für jedes Mitglied eines Entwicklungsteam die Möglichkeit zu schaffen jegliche benötigte Umgebungen für Entwicklung oder Test ohne Hindernisse aufzusetzen zu können. En wichtiger Schritt in diese Richtung ist der neue Windows Azure MSDN Vorteil. Ab dem 1. Juni 2013 erhalten aktive MSDN Subscriber das Nutzungsrecht ausgewählte Software aus der MSDN (mehr Details finden Sie im Visual Studio and MSDN Lizenzierungsdokument ) in Windows Azure VM’s für Entwicklung und Test einzusetzen. Durch die Bereitstellung eines einfachen und skalierbaren Zugangs zu cloud basierten Entwicklung- und Testressourcen verbessern wir die Agilität ihrer Entwicklungsteams. Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio 2012 (Entwicklungs- und Testwerkzeuge) Leader im Magic Quadrant von Gartner für ALM

Windows Store und Windows Phone Accounts mit MSDN

Von Andreas Pollak Autor Feed 12. September 2012 14:28
Ab heute können berechtigte Subscriber über die MSDN einen Zugang zum Windows Store erhalten. Anders als bisher können nun auch Einzelpersonen einen Zugang erhalten (Vormals nur ein Zugang pro Unternehmen). Damit erhalten MSDN Subscriber einen einmaligen Zugang für 12 Monate zum Windows Store und zu einem Windows Phone Developer Account. Dieser MSDN Benefit (Windows Store/Phone Dev Account) ist in folgenden Editionen verfügbar: Visual Studio Professional mit aktiver MSDN Visual Studio Test Professional mit aktiver MSDN Visual Studio Premium mit aktiver MSDN Visual Studio Ultimate mit aktiver MSDN BizSpark Hinweis: MSDN Subscriptions, die über das Partner Programm bereitgestellt werden unterliegen Nutzungsbeschränkungen (siehe Licensing Whitepaper) und enthalten daher keinen einmaligen kostenfreien Zugang zum Windows Store und Windows Phone Developer Account. Ebenso werden keine Zugänge für Teilnehmer der Web Site Spark – Programms breitgestellt. Nachfolgend die Anleitungen für die Nutzung des MSDN Benfits Über MSDN Anmeldecodes für Windows Store / Windows Phone Developer Account beziehen Anmeldung für Windows Store Windows Phone Developer Account Anmeldung Über MSDN Anmeldecodes für Windows Store / Windows Phone Developer Account beziehen Am MSDN Portal anmelden. (Berechtigte Subscriber sehen die Entwicklerzugänge unter den Vorteilen der MSDN aufgelistet) “Get Code” auswählen um einen individuellen Anmeldecode für den jeweiligen Developer Account zu erhalten. Auf “How to Register” bei dem jeweiligen Developer Account klicken. Anleitung – Anmeldung für Windows Store Diese Seite bietet einen Überblick über den Windows Store MSDN Benefit mit wichtigen Hinweisen zur Anmeldung. Anmeldecode in die Zwischenablage kopieren und auf den Link “Windows Dev Center” klicken. Anmeldung Auswahl des Zugangstyps (Persönlich / Unternehmen) Anmeldeinformationen ausfüllen. Wenn “Firmenkonto” gewählt wurde wird eine zusätzliche Eingabe verlangt (Genehmigungsprozess – Die Domaine der Email-Adresse sollte mit der Firmenwebseite übereinstimmen!) Den Nutzungsbestimmungen zustimmen Den Anmeldecode eingeben und “Update Total” anwählen. Hier sollte dann 0.00 USD stehen. Für die Überprüfung der persönlichen Daten ist die Eingabe eine Kreditkarte notwendig. Es wird für die Anmeldung NICHTS verrechnet! Bestätigen Die Anlage des Entwicklerkontos wird angezeigt und per Mail bestätigt. Nur Firmenkonto: Die Person die für die Genehmigung angegeben wurde wird kontaktiert und muss zusätzliche Informationen zum Unternehmen bereitstellen. Anleitung – Windows Phone Developer Account Anmeldung Diese Seite bietet einen Überblick über den Windows Store MSDN Benefit mit wichtigen Hinweisen zur Anmeldung. Anmeldecode in die Zwischenablage kopieren und auf den Link “Windows Phone Dev Center” klicken Auf “Join now” klicken Auswahl des Zugangstyps (Persönlich / Unternehmen) Anmeldeinformationen ausfüllen. Wenn “Firmenkonto” gewählt wurde wird eine zusätzliche Eingabe verlangt (Genehmigungsprozess – Die Domaine der Email-Adresse sollte mit der Firmenwebseite übereinstimmen!) “I have a promo code” auswählen und den Anmeldecode aus der Zwischenablage kopieren Die Anlage des Entwicklerkontos wird angezeigt und per Mail bestätigt. Nur Firmenkonto: Die Person die für die Genehmigung angegeben wurde wird kontaktiert und muss zusätzliche Informationen zum Unternehmen bereitstellen. Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio 2012 (Entwicklungs- und Testwerkzeuge) Leader im Magic Quadrant von Gartner für ALM

Visual Studio 2012 fertig und Launch kommt,…

Von Andreas Pollak Autor Feed 1. August 2012 18:46
  Soeben wurde auf Jason Zander’s und S. Somasegar’s Blog bekannt gegeben, dass Visual Studio 2012 fertiggestellt wurde. Zeitgleich geht Windows 8 in RTM. MSDN Subscriber können Visual Studio 2012 ab dem 15. August über den Subscriberdownload beziehen. Mehr Informationen zur allgemeinen Verfügbarkeit folgen demnächst hier auf Codefest,… Launch Event’s in Österreich, Deutschland und USA Österreich Visual Studio 2012 Launch Event (wird demnächst bekanntgegeben – STAY TUNED) Deutschland Studio 2012 Launch Event (wird demnächst bekanntgegeben – STAY TUNED) USA Visual Studio 2012 Launch Event (live Übertragung via Streaming) (12. September 2012) STAY TUNED,…. – Trial Download Link Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio 2012 (Entwicklungs- und Testwerkzeuge) Leader im Magic Quadrant von Gartner für ALM

MSDN Subscription Update–Azure, Lightswitch,…

Von Andreas Pollak Autor Feed 30. March 2012 14:39
Mach mehr aus Deiner MSDN Subscription mit Windows Azure und LightSwitch. Wir sagen Dir wie . Du hast noch keine MSDN Subcription? Willst auch Du zum Kreis der MSDN-Subscriber gehören? Dann solltest Du heute zugreifen: SONDERANGEBOTE – NUR KURZE ZEIT,… Was bietet Ihnen Ihre MSDN Subscription? Unter anderem Zugang zu mehr als 12.000 Downloads mit mehr als 11 Terabyte Daten, professionelle Unterstützung sowie umfangreiche Cloud-Computing-Leistungen. Uns bei Microsoft ist daran gelegen, dass Sie den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer MSDN Subscription ziehen und über alle Leistungen informiert sind, die Ihnen zustehen. Themen, die wir abdecken möchten, sind unter anderem Informationen über Software, die Sie im Rahmen Ihrer MSDN Subscription beziehen können, sowie alle Zusatzleistungen, die Ihnen als MSDN Subscriber zustehen; außerdem erhalten Sie Hinweise zu Aktualisierungen des Leistungsumfangs. Inhalte: Neuerungen im Bereich Ihrer Windows Azure- und SQL Azure-Inklusivleistungen. Aktivieren Sie MSDN-Leistungen wie Datenbanken oder Speicherplatz jetzt kostenfrei und ohne Risiko Neu in Ihrer MSDN Subscription: Visual Studio LightSwitch 2011. Erstellen Sie Businessanwendungen für den Desktop und die Cloud in Rekordzeit Wichtige Links zu Ihrer MSDN Subscription MSDN-Downloads, Produktschlüssel, Support und mehr MSDN Subscription erneuern oder aufwerten Lernen Sie die Leistungen ihrer MSDN Subscription kennen: Softwaredownloads Windows Azure Inklusivleistungen Technischer Support Leistungsvergleich der MSDN Subscriptions MSDN Flash Newsletter E-Learning MSDN-Magazin Wie Sie sicher wissen, stehen Ihnen im Rahmen Ihrer MSDN Subscription kostenlos umfangreiche Cloud-Dienste zur Verfügung, die wir laufend an die Wünsche unserer Kunden anpassen. So führten wir im Dezember 2011 mit dem Start der neuen Windows Azure-Website einige Neuerungen und Verbesserungen ein. Am interessantesten für Sie: Für alle nach diesem Zeitpunkt aktivierten Windows Azure-Leistungen für MSDN Subscriber gilt ein standardmäßig aktiviertes Ausgabenlimit von 0 €. Sie nehmen diese Leistungen daher völlig ohne Risiko in Anspruch. Das Beste dabei: Die Windows Azure-Leistungen im Rahmen Ihrer MSDN Subscription dürfen auch für den produktiven Betrieb von Anwendungen verwendet werden. Falls Sie mehr als die in Ihrer MSDN Subscription enthaltenen Leistungen nutzen möchten, haben Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, diese Limitierung aufzuheben und weitere Windows Azure-Dienste zu Standardkonditionen zu nutzen. Folgende monatliche Leistungen stehen Ihnen im Rahmen Ihrer MSDN Subscription ohne weitere Kosten zur Verfügung: Abonnementebene Visual Studio Ultimate mit MSDN Visual Studio Premium mit MSDN Visual Studio Professional mit MSDN Server* 1.500 Stunden einer kleinen Instanz 750 Stunden einer kleinen Instanz 375 Stunden einer kleinen Instanz Speicher 30 GB 25 GB 20 GB Speicher- transaktionen 2.000.000 1.000.000 250.000 SQL Azure 5 GB 1 GB 1 GB Zugriffssteuerungs- transaktionen 500.000 200.000 100.000 Servicebus- verbindungen 5 5 2 Cachedienst 128 MB Cache 128 MB Cache 128 MB Cache Datenüber- tragungen 35 GB ausgehend eingehend kostenlos 30 GB ausgehend eingehend kostenlos 25 GB ausgehend eingehend kostenlos   Jetzt aktivieren! → Jetzt aktivieren! → Jetzt aktivieren! →   Mehr Informationen Mehr Informationen Mehr Informationen Für die Registrierung benötigen wir eine Kreditkarte beziehungsweise eine Freischaltung zur Rechnungsstellung. Um für die Rechnungsstellung freigeschaltet zu werden, wenden Sie sich bitte an den Kundensupport. Für alle neuen Abonnements gilt ein Ausgabenlimit von 0 €. Das oben genannte kostenlose monatliche Ressourcenkontingent kann daher nicht versehentlich überschritten werden. Wenn Sie in einem Monat mehr als die oben aufgeführten kostenlosen Ressourcen nutzen, überschreiten Sie das Ausgabenlimit von 0 €, und der Dienst wird für diesen Monat deaktiviert. Wenn Sie sich entscheiden, das Ausgabenlimit zu deaktivieren, wird jegliche Nutzung, die über das kostenlose monatliche Ressourcenkontingent hinausgeht, mit den standardmäßigen Raten für nutzungsbasierte Zahlung in Rechnung gestellt. * 750 Stunden entsprechen in etwa einem Monat und sind somit ausreichend, um eine kleine Serverinstanz dauerhaft kostenfrei zu betreiben. * 750 Stunden entsprechen in etwa einem Monat und sind somit ausreichend, um eine kleine Serverinstanz dauerhaft kostenfrei zu betreiben. Lasttests für Millionen Anwender Anwendungen müssen oft nur kurzzeitig Spitzenleistungen liefern und werden ansonsten deutlich weniger genutzt. Für die Phasen hoher Zugriffszahlen muss eine garantierte Leistungsfähigkeit gewährleistet sein. Es ist ratsam, Performanceoptimierungen noch vor dem ersten Kundenansturm vorzunehmen. Lasttests sind dafür unverzichtbar. Cloud-Computing-Lösungen wie Windows Azure können den temporären Ressourcenbedarf − gerade für Lasttests − komfortabel abdecken, denn die Lastgenerierung in der Cloud und die entsprechende Hardwarenutzung werden nur für den Zeitraum berechnet, indem Sie die Dienste nutzen. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in unserer Informationsbroschüre. Bereitstellen von Software-as-a-Service-Anwendungen über das Internet Mithilfe einer Cloud-Plattform wie Windows Azure haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Kundschaft auf der ganzen Welt flexibel und zuverlässig Anwendungen über das Internet bereitzustellen. Dank des Platform-as-a-Service-Ansatzes von Windows Azure brauchen Sie sich hierbei weder um das Installieren und Administrieren des Betriebssystems noch um das effiziente Loadbalancing der Zugriffe zu kümmern. Auch Datenbanken stehen binnen Minuten bereit, was die Zeit erheblich verkürzen kann, bis Ihre Anwendungen marktreif sind. Keine Ressourcenbeschränkungen bremsen Sie, und Sie bezahlen nur, was Sie wirklich nutzen. Natürlich können Sie mit Ihren Inklusivleistungen für MSDN Subscriber Ihre Anwendungen zunächst kostenneutral bereitstellen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Windows Azure-Website. Einzelne Cloud-Dienste nutzen Natürlich können Sie einzelne Dienste von Windows Azure dazu verwenden, Ihre Anwendungen und Ihre Infrastruktur flexibel zu erweitern. Beispiele hierfür wären die Nutzung von Cloud-Datenbanken als Ergänzung oder Ersatz für bestehende Datenbankserver sowie die Nutzung eines kostengünstigen Cloud-Speichers. Hier stehen Ihnen im Rahmen Ihrer MSDN Subscription bereits umfangreiche Leistungen kostenfrei zur Verfügung. Auch Dienste wie der Access-Control-Service oder das Content Delivery Network können in bestehende Anwendungen integriert werden. Mehr Informationen finden Sie im MSDN Developer Center. Jetzt mit Ihrer MSDN Subscription verfügbar: Visual Studio LightSwitch 2011 Visual Studio LightSwitch ist ein flexibles Entwicklungswerkzeug, das technische Poweruser und pragmatische Programmierer in die Lage versetzt, schnell und einfach Geschäftsanwendungen zu erstellen. Sie sehen professionell aus und können auf Desktopcomputern, im Web und in der Cloud bereitgestellt werden. Mehr Informationen finden Sie auf der Visual Studio-Produktwebsite und im LightSwitch Developer Center. Bei Fragen zu Ihrer MSDN Subscription steht Ihnen der MSDN Subscription-Kundenservice kostenfrei zur Verfügung. Falls Sie uns Anregungen mitteilen möchten, können Sie uns auch gerne direkt ansprechen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude bei der Nutzung Ihrer MSDN Subscription. Jürgen Mayrbäurl, Architect Evangelist Windows Azure Andreas Pollak, Produkt Marketing Manager Visual Studio Entwicklungs- und Testwerkzeuge

TFS mit SQL Server 2008 R2 für MSDN Subscriber

Von Andreas Pollak Autor Feed 14. July 2011 14:21
Die aktualisierte Juli-Ausgabe der Product Use Rightserlaubt es Dir, als MSDN Subscriber/in, den SQL Server 2008 R2 mit deinem, in der MSDN inkludierten Team Foundation Server, zu nutzen. Vorausgesetzt du besitzt eine aktive MSDN Subscription. Mehr Details dazu findest Du dazu auf Brian Harry’s Blog. Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio & Expression Verkaufberatung für Visual Studio gewünscht? Unser Rückrufservicehilft Dir gerne unkompliziert weiter.

Windows Azure: Erweiterung des Einführungsangebotes (für MSDN Abonnementen)

Von Gerwald Oberleitner Autor Feed 10. August 2010 14:54
Das Abonnement bietet zahlreiche Vorteile unter anderem auch die Möglichkeit Windows Azure ausführlich zu testen. Neben dem Windows Azure Einführungsangebot (introductory offer) beinhaltet das MSDN Abonnement immer ein kostenloses Kontingent um Windows Azure “ausprobieren” zu können. Mit Ende Juli wurde das Einführungsangebot (für Premium, Ultimate und BizSpark Abonnementen) von 8 auf 16 Monate erweitert womit für MSDN Abonnenten - in diesen Leveln -  für maximal 16 Monate folgende Leistungen zur Verfügung stehen: Einführungsangebot (NEU: jetzt 16 Monate) Visual Studio inkl. MSDN: Premium, Ultimate & BizSpark Windows Azure Small compute instance 750 Std. / Monat Storage 10 GB Transactions 1.000.000 / Monat AppFabric Service Bus Connections 5 / Monat Access Control Transactions 1.000.000 / Monat SQL Azure Web Edition databases (1GB) 3 Data Transfers Europe and North America 7 GB in / Monat 14 GB out / Monat   Nach dem Auslaufen des Einführungsangebotes oder für Abonnenten im Professional Level sind im Abo folgende Leistungen inkludiert: 50 Azure Compute Hours  100 Azure Compute Hours  250 Azure Compute Hours  3 GB Azure Storage mit 300.000 Speicher-Transaktionen  5 GB Azure Storage mit 500.000 Speicher-Transaktionen  7,5 GB Azure Storage mit 750.000 Speicher-Transaktionen  1 GB SQL Azure 1 GB SQL Azure  2 GB SQL Azure 2 GB eingehenden und 4 GB ausgehenden Traffic (EU Rechenzentrum) 3 GB eingehenden und 6 GB ausgehenden Traffic (EU Rechenzentrum) 5 GB eingehenden und 10 GB ausgehenden Traffic (EU Rechenzentrum) 5 Azure AppFabric Verbindungsteilnehmer 100.000 Azure AppFabric Zugriffsprüfungen  5 Azure AppFabric Verbindungsteilnehmer und 200.000 Azure AppFabric Zugriffsprüfungen  5 Azure AppFabric Verbindungsteilnehmer und 500.000 Azure AppFabric Zugriffsprüfungen  Für alle Angebote ist eine Anmeldung und das Anlegen eines Windows Azure Accounts erforderlich. Um eine etwaige Nutzung über dem inkluiderten Limit abrechnen zu können kann das Hinterlegen einer Kreditkarte erforderlich sein. Sollten Sie in einem Unternehmen arbeiten und keine Firmenkreditkarte zur Verfügung haben besteht auch die Möglichkeit über eine Rechnung (Volume License Vertrag oder vorherige Kreditprüfung vorausgesetzt) zu bezahlen.

UPDATE!! 16.4.2010 – MSDN Briefing Windows Phone 7 Development

Von Max Knor Autor Feed 2. March 2010 16:06
UPDATE 20.4.2010: Vortragsvideos vom Event bereits online! Seien Sie unter den ersten Entwicklern in Österreich dabei, die erfahren wie mit Silverlight und XNA Anwendungen und Spiele für das neue Phone 7 gebaut werden können! In diesem MSDN Briefing zeigen wir Ihnen alle Neuigkeiten rund um die Windows Phone 7 Development Plattform, die auf der MiX vorgestellt wurde! Die neue Microsoft Windows Phone 7 Serie bringt eine neue User Experience, die sich deutlich vom bisherigen Windows Mobile abhebt! Screenshots zu Windows Phone 7 Die Entwicklungsplattform basiert auf Silverlight und XNA und erlaubt Anwendungen auch Zugriff auf Phone eigene Funktionalität wie GPS-Location, Kamera, … Damit ist es möglich bestehende Silverlight oder XNA Anwendungen/Spiele auf das Phone 7 zu portieren, bzw. Entwicklungs-Know-How wiederzuverwenden. Im Windows Phone Marketplace, können Sie Ihre Anwendungen und Spiele kostenlos oder gegen Gebühr anderen Benutzern anbieten! Datum: 16.4.2010 Ort: Microsoft Innovation Center, 1120 Wien Zeit: 09:00 – 12:00 Uhr >> Jetzt Anmelden Agenda: 08:30 – 09:00: Begrüßung und Check-In 09:00 – 10:00: Windows Phone 7 Apps mit Silverlight entwickeln – Teil 1 10:00 – 10:15: Pause 10:15 – 11:15: Windows Phone 7 Apps mit Silverlight entwickeln – Teil 2 11:15 – 11:30: Pause 11:30 – 12:30: Windows Phone 7 Spiele mit XNA entwickeln Ab 12:30:       Mittagsjause und Diskussion unter den Teilnehmern knom

Event

Tags:  Feed Tag

Nachlese MSDN Briefing Coding4Fun Februar 2010

Von Rolf Mistelbacher Autor Feed 1. March 2010 17:21
Die Vorträge vom MSDN Briefing: Coding4Fun vom 19.2. sind online, zum Stream oder Download auf Channel9! Teil 1: Max Knor zu Facebook SDKund Tools for Facebook Projekt auf Codeplex. Teil 2: Der Cocktailroboter von melmacc.at Teil 3: Project AntMe Demo, ein Blick auf die Möglichkeiten mit dem Emotiv Device.

01.03.2010 - Effizienter arbeiten mit Visual Studio Team System 2010

Von Andreas Pollak Autor Feed 2. February 2010 16:53
  1. März 2010, 09:00-16:00 Uhr, Microsoft Österreich     Update: Der Event wird aufgezeichnet und auf Channel 9 publiziert! (Info’s dazu in Kürze am Blog!)Update: Videos + Slides in eigenem Post! Wenn Sie die Funktionen eines Werkzeuges genau kennen, können Sie damit effizienter arbeiten! In diesem Vortrag zeigen wir Ihnen neue und bestehende Funktionen zu den wichtigsten Abschnitten der Entwicklung: Anforderung/Design Entwicklung Testing Build Vortragende: Georg Drobny, Principal Consultant, Microsoft Österreich Max Knor, Developer Evangelist, Microsoft Österreich Agenda Zeit Session Themen                                     09:00-10:15 Anforderung/Design UML-Diagramme Architektur Explorer Layerdiagramme Workitems                                     10:30-11:45 Entwicklung Sourcecontrol (Branches) Branch-Diagramm SharePoint Free Installation / Excel Reports Check-In Policy Agile Workbooks (Auslastung der EntwicklerInnen) Profiling                                     11:45 - 12:45 Mittagessen                                       12:45 - 14:00 Testing Testmanagemnet mit Testlisten Testimpact Analyse Unit Tests Userinterface Testing                                     14:30 - 15:45 Build Buildmanagement Grafische Workflows (basierend auf Workflow) Architekturvalidierung                                     15:45 - 16:00 Q&A                                       Andreas Pollak Product Marketing Manager Developer Tools Microsoft Österreich INFORMIEREN SIE SICH JETZT - Aktion läuft bis zum 31.März 2010 Ihr regionaler Händler in Österreich informiert Sie gerne über die aktuellen Angebote!

24.2.2010 – MSDN Briefing Special on PHP/Ruby on Azure

Von Rolf Mistelbacher Autor Feed 26. January 2010 10:55
Im Februar laden wir neben dem regulären MSDN Briefing zu einem MSDN Briefing Special mit Josh Holmes. Josh Holmes wird uns in Wien besuchen und in seiner Rolle als User Experience Architect Evangelist einen 3h Vortrag zur Entwicklung von PHP / Ruby Applikationen auf Microsofts Cloud Computing Lösung Windows Azure bringen. !! Mehr Details zum Vortrag folgen !! Datum: 24.2.2010 Ort: Microsoft Innovation Center, 1120 Wien Zeit: 09:00 – 12:00 Uhr >> Jetzt Anmelden Agenda: 08:30 – 09:00: Begrüßung und Check-In 09:00 – 10:30: Session 1 10:30 – 10:45: Pause 10:45 – 12:15: Session 2 12:15 – 13:00: Mittagsjause und Diskussion unter den Teilnehmern Über den Vortrag Windows Azure is Microsoft’s Cloud Computing offering. It is more than a simple scalable hosting option as it is truly a platform as a service offering. This allows you to focus on your application rather than the configuring and managing your infrastructure whether you are writing C# or VB.NET or even languages such as PHP or Ruby which are first class citizens in Windows Azure. The Windows Azure Platform includes Windows Azure, which is the OS and hosting environment for web and background services, as well as non-relational storage, queues, and a blob storage for everything from videos to mountable virtual drives. Additionally, the Windows Azure Platform includes SQL Azure, a fully relational database as a service, and Windows Azure AppFabric for industry standards compliant identity management and a service bus for message passing. But there remain the questions around why, when and how you should move to the cloud, especially if you are using PHP or Ruby. Should I put everything in Windows Azure? Do you have to convert everything you have to ASP.NET? Do you have to write code specifically for Windows Azure? What if my current applications depend on MySQL and/or memcached? There’s a lot of good news here as it is relatively straight forward to get running in Windows Azure. Once your application is running, however, now you need to look at how to fully leverage the platform offerings architecting for the best usage of the different roles and the various aspects of the Windows Azure offerings such as the AppFabric and SQL Azure. This will help your application make the most efficient usage of CPU, bandwidth, storage and all of the things that cost in a cloud hosting scenario. In this half day session, we will begin with the why of Windows Azure talking about when it makes sense to make a move and what the prudent migration paths are for your organization.  During this time we will tour the various aspects of Windows Azure. Then we’ll delve into the technical aspects of how to run your PHP/Ruby code on Windows Azure. Once we have that mastered, we will move onto leveraging the Windows Azure platform to its fullest. Über Josh Holmes: Josh Holmes is a passionate soul who gets his kicks solving problems with deep fried awesomeness. He is currently employed by Microsoft as a UX Architect Evangelist with Microsoft focused on building and educating the dev partners with a UX or Rich Internet Application offering in Central Region. Prior to joining Microsoft in October 2006, Josh was a consultant working with a variety of clients ranging from large Fortune 500 firms to smaller sized companies. Josh is a frequent speaker and lead panelist at national and international software development conferences focusing on emerging technologies, software design and development with an emphasis on mobility and RIA (Rich Internet Applications). Community focused, Josh has founded and/or run many technology organizations from the Great Lakes Area .NET Users Group to the Ann Arbor Computer Society and was on the forming committee for CodeMash. You can contact Josh through his blog at http://www.joshholmes.com.

Event

Tags:  Feed Tag

19.2.2010 – MSDN Briefing Coding4Fun

Von Rolf Mistelbacher Autor Feed 26. January 2010 10:07
Im Februar finden 2 MSDN Brieifings statt. Im ersten werden unter dem Titel Coding4Fun 3 Projekte vorgestellt, die den Spass an der Programmierarbeit in den Vordergrund stellen werden. Wir stellen vor das Facebook SDK und ein Twitter Projekt, danach vom Cocktailroboter Projekt melmacc.at, gefolgt vom Projekt Ants. Am 19.2.2010 Bei Microsoft Österreich, Am-Euro-Platz 3, 1120 Wien. Start um 09:00 Uhr >> Jetzt Anmelden Agenda und Session Beschreibung: 08:30 – 09:00: Check In und Begrüßung 09:00 – 10:00: Facebook SDK und Twitter API 10:15 – 11:15: Der Cocktailroboter von melmacc.at im Portrait 11:30 – 12:30: Projekt AntMe! 12:30 – 13:30: Mittagsjause und alkoholfreie Cocktails Having Fun mit Facebook SDK und Twitter API Max Knor stellt in seinem Vortrag das Facebook SDK vor und zeigt wie einfach Sie Facebook für Ihre Zwecke nutzen können. Anhand des Twitterwall Projekts stellt Max die Möglichkeiten der Twitter API vor. Ein Cocktailroboter im Portrait Das Team von melmacc.at präsentiert seinen Cocktailroboter. Der bereits auf der Roboexotica 2009 ausgestellte und preisgekrönte Roboter bereitet eine große Auswahl bekannter Cocktails zu. Dazu werden bis zu 11 verschiedene Zutaten über Servos und Magnetventile dosiert und der Reihe nach in ein Glas gelassen. Die Bestellung und Verwaltung erfolgt über einen Touchscreen-Monitor und ein Barcode-Lesegerät. Die Ansteuerung des Roboters übernimmt ein Microcontroller, der an einen PC angebunden ist. Die Software selbst wurde komplett in C und C# geschrieben, die Datenspeicherung übernimmt eine Access-Datenbank." AntMe! Andreas Schabus. Am meisten Spaß macht Lernen dann, wenn es mit Spielen kombiniert werden kann. Und genau hier setzt das Simulations-Spiel AntMe! an. Schritt für Schritt erlernt der „Spieler“ das Programmieren mit C# oder VB.NET und gibt seinem Ameisenvolk damit mehr Intelligenz und einen Vorteil gegenüber den anderen virtuellen Ameisenvölkern. Im zweiten Teil möge die „Macht mit uns sein“ und wir werden uns damit beschäftigen, wie man seinem Computer das Gedankenlesen beibringen kann.

Event

Tags:  Feed Tag

26.1.2010 – MSDN Briefing – Cloud Computing mit Windows Azure

Von Rolf Mistelbacher Autor Feed 30. November 2009 11:59
Update am 10.12.: Wegen internem Terminkonflikt findet das MSDN Briefing geändert am 26.1. anstatt dem 22.1.2010 statt! Bitte beachten Sie auch die laufenden Blog Post Serie zu Windows Azure! Am 26.1.2010 veranstalten wir ein MSDN Briefing zum Thema “Cloud Computing mit Windows Azure”. Wann: 26.1.2010 – 9:00-12:30 Wo: Microsoft Österreich, Wien >> Anmelden Die Cloud Computing Plattform Windows Azure wurde auf der PDC 2008 vorgestellt, ein Jahr später auf der PDC, im November 2009, wurde die Fertigstellung bekannt gegeben. Jetzt ist der beste Zeitpunkt zu beginnen sich mit dem Thema Cloud Computing zu beschäftigen! In diesem MSDN Briefing erhalten Sie das Wissen, um Ihre erste Cloud Applikation auf Windows Azure zu publizieren Windows Azure evaluieren zu können um eine Entscheidung treffen zu können ob eine Applikation “in the cloud” laufen sollte Geplant ist weiters jedem MSDN Briefing Teilnehmer für 6 Monate einen Azure Account zu sponsern – das ist derzeit noch unverbindlich! 08:30-09.00 – Registration & Welcome 09.00-10.15 – Session 1: Windows Azure Services – Ein Überblick und die erste kleine Anwendung 10.30-11.45 – Session 2: Weiterführende technische Konzepte für High-Scale Internet-Anwendungen 12.00-12.45 – Session 3: Windows Azure Pricing verstehen und Geschäftspläne entwickeln 12.45-13.30 – Mittagsjause und Diskussion unter den Teilnehmern Vortragender ist Mario Szpuszta. Die Agenda im Detail: 09:00 – 10:15 Windows Azure Services – Ein Überblick und die erste kleine Anwendung Als ersten Schritt verschaffen wir uns im Rahmen dieses MSDN Briefings einen architekturellen und technischen Gesamteindruck über Microsoft’s Cloud-Plattform. Im Rahmen des ersten Vortrags lernen Sie: · Die Bestandteile die Microsoft Cloud-Plattform und der Windows Azure Services im Überblick kennen. · Wie Sie ihre Entwicklermaschine zur Entwicklung für die Cloud vorbereiten können und was Sie benötigen. · Welche Möglichkeiten Sie haben, Zugang zu Azure zu erhalten und wie Sie Ihren Zugang aktivieren. · Wie Sie Ihre erste kleine Anwendung auf Basis Windows Azure und SQL Azure entwickeln können. Im ersten Abschnitt dieses Briefings wird die Basis für die weiteren Vorträge sowie die zukünftigen Blog-Einträge unseres Azure-Tutorials und unserer Web Cast Serie (mehr Details hier) geschaffen. 10:30 – 11:45 Weiterführende technische Konzepte für High-Scale Internet-Anwendungen Windows Azure Services wurden für die Entwicklung von High-Scale Internet Anwendungen ausgelegt – vom Internet-Startup bis hin zu integrativen Enterprise-Lösungen. Entsprechend finden sich einige technische Konzepte in der Plattform wieder, die uns folgende Möglichkeiten bieten: · Storage-Konzepte in Windows Azure · Ausführung von Aufgaben im Hintergrund · Asynchrone Kommunikation zwischen Komponenten · Kommunikation zwischen klassischen Anwendungen und der Cloud · Einheitliche Security für die Cloud und das eigene Unternehmen Im Rahmen dieses Vortrags betrachten wir diese Möglichkeiten auf Architektur-Ebene und tauchen bei einigen Bestandteilen in die Tiefe ein. 12:00 – 12:45 Windows Azure Pricing verstehen und Geschäftspläne entwickeln Die Verwendung von Windows Azure wird abhängig vom Umfang der Nutzung der Plattform verrechnet und kostet damit etwas! Im Rahmen dieses Vortrags beschäftigen wir uns zum Abschluss mit nachfolgenden Themen: · Wie sieht das Verrechnungsmodule für Windows Azure Services aus? · Welche Benefits stehen über welche Kanäle zur Verfügung? · Und allen voran: wie können Geschäftspläne und Kalkulationsmodelle aussehen um entscheiden zu können, ob Windows Azure Services für das eigene Unternehmen geeignet sind! Nach diesem letzten Vortrag des MSDN-Briefings sind Sie in der Lage, zu Verstehen, was der Einsatz von Windows Azure Services bedeutet – von geschäftlichen Aspekt bis hin zu technischen Aspekten auf Basis der vorhergehenden Vorträge. Verschaffen Sie sich nach dem Briefing auf jeden Fall noch weitere Insights und ein noch besseres Verständnis, indem Sie unserer Azure Tutorial Blog-Serie und den geplanten Web Casts in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2010 folgen! Ab 13:00 Lunch mit Diskussionen

Silverlight Poster Challenge – Webcasts zu ASP.NET + PDC – MSDN Briefing Jänner

Von Rolf Mistelbacher Autor Feed 25. November 2009 11:58
Kurzes Sammelsurium Posting: Die Silverlight Poster Challenge läuft noch bis Ende November, wir halten derzeit bei 6 Einreichungen – noch ein letzter Aufruf für Poster Besitzer, die die Xbox gewinnen wollen! Morgen, 26.11.2009: Doube Feature – 2 Live Webcasts Wir haben den ASP.NET Live Webcast und den PDC Live Webcast auf einen Tag verlegt. 10 Uhr der ASP.NET Webcast, 12 Uhr der PDC Webcast mit allen Infos aus L.A… oder mit den wichtigsten zusammengefasst in 20 Minuten :) MSDN Briefing Jänner 2010: Mario arbeitet noch an der Agenda… Aber wie seit letzter Woche bekannt ist Windows Azure produktiv live, und wir bringen ein MSDN Briefing zu Cloud Computing mit Windows Azure am Freitag, 22.1.2010. Die Anmeldung ist schon möglich!

General

Tags:  Feed Tag,  Feed Tag,  Feed Tag

Windows Azure Benefits für MSDN Subscriber

Von Max Knor Autor Feed 5. November 2009 10:34
Besitzer einer MSDN Subscription können ab 4. Jänner 2010 unsere Cloud Computing Plattform Windows Azure für ein gewisses Transaktionsvolumen kostenfrei nutzen! Pro MSDN Subscription gibt es ein 8 monatiges Startangebot, danach für die gesamte Dauer der Subscription ein Paket mit kostenlosen Volumeni für Computing, Storage, Data Transfer, .NET Services und SQL Azure. Link zur Übersicht Windows Azure Development Center knom

Silverlight MSDN Briefing - Nachlese

Von Max Knor Autor Feed 29. October 2009 12:00
Vergangenen Monat hatten wir ein MSDN Briefing zum Thema “Webanwendungen mit Silverlight” im Microsoft Innovation Center. Davon gibt es nun die Präsetnationen und Demos zum Download. Download der Unterlagen Übrigens startet morgen unsere 7-teilige Webcastserie zur Webentwicklung mit ASP.NET (Live auf http://webcast.codefest.at). knom

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork