Windows Azure Updates im August

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 15. August 2013 11:30
Microsoft hat vor kurzem ein “major update” in Windows Azure vorgenommen. Hier die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick. [More]

SQL Azure Data Sync Agent Preview

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 3. April 2012 07:05
Der SQL Azure Data Sync Agent arbeitet in Verbindung mit dem SQL Azure Data Sync Service. Der Agent läuft als Windows Service und ermöglicht lokale SQL Server Daten mit einer SQL Azure Datenbank zu synchronisieren. Der Agent liegt seit heute als Preview Version 4.0.5.0 (in Englisch) im Microsoft Download Center bereit. [More]

Windows Azure Toolkit für Windows 8 verfügbar

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 28. March 2012 18:11
Seit kurzem ist das Windows Azure Toolkit für Windows 8 verfügbar. Dieses Toolkit erleichtert die Entwicklung von Windows 8 Metro Style Apps, die mit Windows Azure zusammenarbeiten. Es wird in Version 1.2.0 auf Codeplex bereitgestellt. Im Zusammenspiel von Windows 8 Metro Style Apps mit Windows Azure werden folgende Szenarien unterstützt: Authentifizierung von Anwendern über den Windows Azure Access Control Service Speicherung von Daten in SQL Azure bzw. Windows Azure Storage Push Notifications aus Windows Azure Die wichtigsten Bestandteile des Windows Azure Toolkits für Windows 8 sind: Automatisierte Installation – Skripts zur Installation aller Abhängigkeiten. Projektvorlagen – Windows 8 Metro Style App Projektvorlagen in Dev 11 für sowohl XAML/C# als auch HTML5/JavaScript. NuGet Packages – NuGet Erweiterungen für Push Notifications und ACS Szenarien für eigene Projekte. Beispiele – 5 Beispielanwendungen zur Verwendung von Push Notifications und ACS in eigenen Projekten. Dokumentation – Ausführliche Dokumentation einschließlich Installation und dem Anlegen, der Implementierung und dem Deployment eigener Projekte. Mehr Infos gibt es auf dem zugehörigen Projekt-Wiki sowie dem Blog des für das Toolkit verantwortlichen Microsoft Evangelisten Nick Harris. Achtung: Da das Windows Azure SDK aktuell noch nicht für VS11 verfügbar ist, muss VS10 und VS11 paralell auf der Entwicklermaschine installiert werden. Ressourcen: Blogpost der Windows Azure Produktgruppe Windows Azure Toolkit für Windows 8

Creating LOB Applications with SQL Azure

Von Andreas Pollak Autor Feed 16. February 2012 11:53
Dieser walkthrough zeigt, wie einfach Line of Business (LOB) Applicationen mit Visual Studio LightSwitch und SQL Azure in der Cloud erstellt werden könen. Das Video präsentiert einige Highlights von Visual Studio LightSwitch und zeigt eine rasche, funktionelle, interaktive Silverlight Applikation ohne bzw. mit sehr wenig Code. [More]

Aufzeichnungen der schweizer TechDays 2011 online,…

Von Andreas Pollak Autor Feed 2. November 2011 21:31
Microsoft Schweiz hat jetzt die Video-Aufzeichnungen der TechDays 2011 ins Netz gestellt. Einige ausgewählte Sessions in deutscher und englischer Sprache findest Du hier als Direkt-Link: Visual Studio 2010 & Visual Studio 11 Keynote - Preview of Visual Studio 11 Der schnellste Weg zur Entwicklung: Visual Studio LightSwitch entdecken Using TFS Eventing Services to integrate TFS 2010 with external EPM and Ticketing platforms Produktiv Software entwickeln mit Visual Studio, heute und morgen Testing Automatisiertes Testen ohne Frust mit CodedUI Agile Development Arbeiten in einem agilen Team mit Visual Studio & Team Foundation Server 11 Windows Azure und SQL Azure What´s new in Windows Azure What´s new for the SQL Server and SQL Azure developer in Visual Studio with Denali Windows Phone 7 Windows Phone 7.5 „Mango“ – what’s new for Developers? HTML5 und Windows Development Introduction to HTML5 for Web Developers What’s new in .NET 4.5 WPF Architecture Blueprint oder Moderne Benutzeroberflächen: Ein Blick hinter die Fassade Silverlight Silverlight 5: Die Neuerungen Data und Databases Using OData to build great customer experiences on any device SQL Performance Programming -You are a developer: Make your SQL database rock! Building Immersive Data Experiences using Entity Framework SharePoint 2010 Implementierung eines mehrsprachigen Intranets basierend auf SharePoint 2010 Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio & Expression Pragmatischer Einkauf kann teuer sein! Spare bares Geld mit der richtigen Beratung für Visual Studio!! Unser persönliches Rückrufservice berät Dich gerne.

SQL Azure Juli 2011 Service Release

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 14. July 2011 12:41
Wie das Windows Azure Team auf ihrem Blog mitteilt, wird im Laufe des Juli in allen Windows Azure Rechenzentren das Juli 2011 Service Release von SQL Azure eingespielt. Es handelt sich dabei nicht um Featureerweiterungen, sondern primär um Verbesserungen in den Bereichen Performance und Skalierbarkeit. Weiters wird damit die Basis für die Einführung von neuen Features, die im Zuge der Einführung der neuen SQL Server Version mit dem Codenamen Denali kommen werden, geschaffen. Bestehende Anwendungen müssen keinerlei Änderungen bzw. Aktualisierungen vornehmen (Ausnahme: Applikationen, die SQL Server Management Objects einsetzen, müssen das Cumulative Update Package 7 for SQL Server 2008 R2 verwenden). Nur Benutzer des SQL Server Management Studios sollten sich demnächst die dafür aktualisierte Version herunterladen. Links: Ankündigung am Windows Azure Team Blog Download des SQL Server Management Studio Download des SQL Server Management Studio Express

Take off to SQL Azure & Windows Azure Data–Workshop am 28. April in Wien

Von Petra Kleiber Autor Feed 4. April 2011 22:08
Dieser Workshop zeigt die unterschiedlichen Varianten auf Daten in Windows Azure persistent zu halten. Sie lernen die Möglichkeiten und Unterschiede zwischen SQL Server und SQL Azure, wann Table Storage die beste Möglichkeiten bietet, als auch die Fetures von Blobs und Queues. Audience Software-developers and architects. Knowledge of .NET and ASP.NET is advantageous. Course Details Storage Fundamentals Characteristiken von Storage: Distribution, Scalability, Replication & Consistency APIs für Storage RESTful HTTP Storage Client Library Blob Storage Container Access Policy Metdata Reading & Writing Blobs Block & Page Blobs Queue Storage Life of a Message Message Operations Table Storage Tables im Vergleich zu Datenbanken Table Operations SQL Azure Unterschiede zwischen SQL Azure und SQL Server Erstellen einer Datenbank Firewall Rules Synchronization mit SQL Azure Details und Anmeldung

Big>Days: Vorbereitung mit Christian Nagel–Azure Datenhaltung

Von Max Knor Autor Feed 11. February 2011 12:40
Heute haben Christian Nagel und ich einen Vorbereitungsworkshop gemacht! 4h geballte Diskussion, was denn nun in unseren Vortrag hinein kommt und was nicht.. DENN wie immer: die Zeit von 70 Minuten ist natürlich knapp :-) In Form einer Mindmap haben wir alle Ideen festgehalten.. Alle Beispiele werden auf die Gesamtlösung aufsetzen (eine Online-Bestellseite für Götterspeise & andere Accessoirs für den Olymp). Vermutlich werden wir in unserem Vortrag Produktbewertungen inklusive Videos zeigen.   Jetzt heißt es eigentlich nur mehr KÜRZEN :-) Christian & Max.

Umbraco CMS auf Windows Azure–HowTo

Von Mario Meir-Huber Autor Feed 17. January 2011 19:26
Umbraco, ein beliebtes auf C# und SQL Server basierendes Content Management System, kann dank des Azure Accelerators einfach auf Windows Azure installiert werden. Dafür sind lediglich zwei Solutions notwendig – eine für Windows Azure und eine für SQL Azure. Der HowTo wurde von Daniel Bardi im Umbraco Wiki geschrieben und ist hier verfügbar. Morten Christensen hat in seinem Blog den Install-Vorgang wesentlich umfangreicher beschrieben und auch einiges zum Windows Azure Deployment Prozess geschrieben. Seine Beiträge können hier (Teil I) und hier (Teil II) abgerufen werden. Die beiden letzten Posts sind nicht nur für all jene von Interesse, die Umbraco auf Windows Azure installieren wollen sondern auch für jene, die generell Interesse an Deployment-Themen rund um Windows Azure haben.

Windows Azure Platform MSDN Offer Extension

Von Andreas Pollak Autor Feed 27. October 2010 10:40
Wir erweitern unser Windows Azure Platform MSDN Angebot bis zum 31.03.2011! Jede Person kann dieses Angebot über die MSDN-Subscription (Premium oder Ultimate) nutzen. Die erweiterten Leistungen erhalten Sie ab dem Zeitpunkt der Anmeldung für dieses Angebot. Die Leistungen bekommen Sie für den Zeitraum von 16 Monaten (ab dem Zeitpunkt der Anmeldung!) Hier eine kleine Übersicht über die pro Monat angebotenen Leistungen: Windows Azure 750 Stunden einer klienen Compute Instance / Monat 10 GB Storage 1,000,000 Storage Transaktionen / Monat SQL Azure 3 Web Edition Datenbanken (bis 1 GB relationale Daten pro Datenbank) Windows Azure AppFabric 1,000,000 Access Control Transaktionen / Monat 1 Bündel von 5 Service Bus Transaktionen / Monat Data Transfers North America und Europa (pro Region / Monat) 7 GBs Eingehend 14 GBs Ausgehend Asia Pacific Region 2.5 GB Eingehend 5 GB Ausgehend Mehr dazu finden Sie auf MSDN Subscriptions – Azure Benefits Overview Alle Informationen zu Visual Studio 2010 finden Sie auf unserer Visual Studio 2010 Website! Andreas Pollak Product Marketing Manager Developer Tools Microsoft Österreich

Material & Downloads – 1st Microsoft Architect Conference

Von Mario Szpuszta Autor Feed 8. July 2010 15:01
It was a great pleasure for us and for me in specific hosting the 1st conference for software architects in the history of Microsoft Austria. Finally I managed getting all the material we are allowed to share from our speakers. A good time for a reflect a little bit on the conference. First of all the most important part: you can download all the presentations from the conference from the following Windows Live Skydrive folder: Click me to get to the folder As announced during the conference we were not allowed publishing all presentations. You definitely will find all presentations we were allowed to share at this place. The whole conference was really a great experience for us and for me. Therefore I want to especially say thank you to all participants of the conference – you made it a special event for us all and with that the you made this day and evening to a great memory. Some facts on the great day: 140 architects attended the event – sold out. Average session rating – 2,16 on a 1-9 scale (1=best) The top 3 sessions where: Architecture in Agile Projects – Mitch Lacey Cloud Computing – A Crash Course for Architects – Beat Schwegler Scalable, Evolveable, Understandable Event-based Components – Ralf Westphal A wine tasting until 23.00 with exciting wines from Johannes Fiala and superb discussions across the evening. As announced at the conference, it was the closing of a step and opening of a new step in my life. After a long and enjoying path with my career within the Developer and Platform Evangelism Group and my responsibility as an architect evangelist has ended with that conference. My next step has started a month ago as a senior architect within Microsoft enterprise services working for a really large, international customer. Thank you for a great time! Thank you for shaping the architect community together with me! Looking forward to meet you at one of the next architect forums either as participant or as invited speaker, maybe;) Cheers Mario

1st Architect Forum Conference - 30. Architect Forum

Von Mario Szpuszta Autor Feed 28. April 2010 16:34
Fellow architects and architecture-interested peers! It is a great pleasure for me to officially announce the first architecture conference in the history of Microsoft Austria. Make your reservation for June 17th and register yourself here. With the conference we celebrate the 10th anniversary and the 30. Architect Forum – a community that Harald Leitenmüller (Director, Developer & Platform Evangelism Group, Austria) has founded 10 years ago in a kick-off meeting together with you and Bill Gates! This conference is a premium conference for software- and infrastructure-architects as well as people with special interest in architecture. We provide a top-speaker alignment with international and local experts you have never seen before. The official conference home-page will go live next week! So stay tuned and monitor this category on our team-blog for updates! All experts are presenting at the conference in 15 sessions and available during 6 open space discussion across the full-day conference. When? June 17th 2010 Time? registration open at 08:30, opening key note at 09:00 Where? Microsoft Österreich GmbH.Am Euro Platz 3A-1120 Vienna, AUSTRIA Registration? For Austrian citizens here.International participants read details: here (scroll to end of the article). For more details as well as registration information please take a look at our conference home page on http://www.microsoft.com/austria/architectconference. You will find the complete session- and speaker line-up as well as all the required information for registering to the conference. With kind regardsYour Developer & Platform Group Austria

Archtiect Conference – Conference Web is Live, Registration Open

Von Mario Szpuszta Autor Feed 28. April 2010 16:30
It got live today, the conference web for our architect conference on June 17th 2010 in the Microsoft Office in Vienna. Just take a look at the great offering we will have for this event: http://www.microsoft.com/austria/architectconference/ We are more than happy to welcome you as architect or someone interested in architecture. Note that we have 15 sessions split in three parallel tracks. Every session has one of the following tags assigned to it: Cloud Computing, Patterns & Practices, Methodologies and Processes and Parallel Computing See more details here if you're interested! Your Developer & Platform Group

Cloud Computing Tutorial - Vorbereitung und Testen der Entwicklermaschine für Windows Azure (Aktualisiert)

Von Mario Szpuszta Autor Feed 23. April 2010 12:58
In den ersten Teilen des Tutorials haben wir uns einen Überblick über die Möglichkeiten der Microsoft Cloud-Plattform und der Windows Azure Services Plattform verschafft. Nun ist es an der Zeit, die ersten praktischen Schritte zu beginnen. Als erstes nehmen wir uns die Vorbereitung der Entwickler-Maschine vor. Die Entwicklermaschine können Sie ohne zusätzlich anfallende Kosten vorbereiten. Sämtliche Werkzeuge und SDKs für Windows Azure funktionieren neben den kommerziellen Versionen auch mit den frei Verfügbaren Entwicklungswerkzeugen von Microsoft. Nachfolgende Schritt-für-Schritt Anleitung hilft bei der Einrichtung einer Entwicklungsmaschine zur Entwicklung von Cloud-Anwendungen für die Windows Azure Plattform! 1. Einrichten des Betriebssystems Sie benötigen Windows 7, Windows Server 2008 oder Windows Vista inklusive Service Pack 1 als Basisbetriebssystem. Installieren Sie eines dieser Betriebssysteme auf Ihrem Rechner (bei Vista nicht auf das Service Pack 1 vergessen). 2. Installation von IIS 7.0 (Web Server) Für die Entwicklung muss der Windows-eigene Web- und Application-Server IIS 7.x installiert sein. Sie können IIS über die Systemsteuerung unter dem Punkt "Turn Windows features on or off" installieren - siehe nachfolgende Screenshots. Stellen Sie sicher, dass die Feature-Liste genauso wie in nachfolgender Abbildung unter dem Punkt Internet Information Services dargestellt ausgewählt ist. Wichtig dabei ist, auch die WCF-Activation unter dem Punkt "Microsoft .NET Framework 3.5.1" nicht zu vergessen. Diese wird benötigt, um ordnungsgemäß WCF-Services in der Development Fabric laufen lassen zu können. 3. Installation von Visual Studio 2008 oder Visual Studio 2010 Zum Entwickeln benötigen Sie eine Entwicklungsumgebung. Wir empfehlen die Verwendung von Visual Studio 2010 Professional Edition oder höher zur Entwicklung von Cloud Anwendungen. Selbstverständlich können Sie für einfachere Anwendungen auch die frei verfügbare Visual Web Developer 2010 Express Edition verwenden. Auch die ältere Version von Visual Studio, Visual Studio 2008 inkl. SP1 wird für die Entwicklung von Cloud-Anwendungen mit Windows Azure unterstützt. Haben Sie eine der Vollversionen von Visual Studio 2008 installiert, vergessen Sie nicht auf das Visual Studio 2008 Service Pack 1. 4. Installation von SQL Server 2005 Express Edition oder höher - Empfohlen SQL Server 2008 R2 Um den Azure-Storage auf der lokalen Entwickler-Maschine simulieren zu können, benötigen Sie zur Entwicklung von Azure-Anwendungen den SQL Server in der frei verfügbaren Express Edition. Unterstützt werden alle Versionen ab dem SQL Server 2005. Wir empfehlen jedoch, die neueste Version des SQL Severs (2008) zu installieren. Am Besten, Sie installieren Sich SQL Server 2008 R2 inklusive den Management Tools zu SQL Server 2008 R2. 5. [optional] Nur für Visual Studio 2008 nötig - Installation einiger Hotfixes Verwenden Sie Visual Studio 2008 als Entwicklungsumgebung, empfehlen wir die Installation nachfolgender Hotfixes um einige kleine, aber lästige Fehler in der IDE auszubessern und die Stabilität zu verbessern. Für Visual Studio 2010 sind diese Hotfixes nicht erforderlich. Hotfix für den Visual Studio 2008 SP1 Debugger [nicht benötigt auf Windows 7 oder neuer] Hotfix zur Verbesserung der Visual Studio Stabilität [nur benötigt wenn CGI verwendet wird; z.B. mit PHP oder C++] Hotfix für das FastCGI-Modul von IIS 7.0 6. Installation des Windows Azure SDK und der Windows Azure Tools für Visual Studio Haben Sie alle Voraussetzungen installiert, dann ist es endlich soweit. Sie können die Tools und den SDK für Windows Azure installieren. Sie finden den Windows Azure SDK und die Tools hier als frei verfügbaren Download. Mit diesem wird die gesamte Dokumentation für Azure als auch neue Projektvorlagen für Visual Studio installiert. Außerdem wird eine sogenannte Development Fabric und ein Development Storage installiert. Diese simulieren die Windows Azure Umgebung auf ihrer lokalen Entwicklermaschine für die Entwicklung und für lokales Debugging. 7. [optional] Installation des Windows Azure AppFabric SDK Wenn Sie die Windows Azure AppFabric verwenden möchten, um verschiedene Cloud- und On-Premise-Systeme zu verbinden und zu integrieren, so empfehlen wir auch die Installation des AppFabric SDK. Den AppFabric SDK finden Sie hier zum Download - dieser installiert neuen WCF-Bindings und Behaviors sowie Dokumentation, sodass Sie die Azure AppFabric nutzen können. 8. Einrichtung des lokalen Development Storage Bevor Sie nun mit der Entwicklung starten können, müssen Sie den lokalen Development Storage konfigurieren. Visual Studio versucht dies zwar beim ersten Start eines Projektes automatisch, kann den Vorgang allerdings nicht abschließen, wenn sie keine Standardkonfiguration auf Ihrer Entwicklermaschine haben (z.B. eine andere Version von SQL Server außer SQL Server Express Edition). Daher ziehen wir eine manuelle Konfiguration des Development Storage Accounts vor. Der Development Storage wird mit dem Werkzeug dsinit.exe im Verzeichnis <system-drive>:\Program Files\Windows Azure SDK\v1.0\bin\devstore eingerichtet. Standardmäßig verwendet dsinit.exe jenen SQL Server mit dem Instanznamen SQLEXPRESS. Dieser wird standardmäßig für SQL Server Express Edition vergeben. Haben sie also die Express Edition installiert, reicht der gewöhnliche Aufruf von dsinit.exe in einem Visual Studio 2008 Command Prompt wie nachfolgende Abbildung zeigt: Haben Sie einen SQL Server unter einem anderen Instanznamen installiert, so müssen Sie den Schalter /sqlinstance:<ihr-instanzname> beim Aufruf von dsinit.exe verwenden. Meist haben Entwickler eine Developer Edition der Vollversion des SQL Severs installiert. In diesem Falle ist bei einer Standardinstallation kein Instanzname vergeben. Dann muss der Aufruf wie folgt lauten: dsinit.exe /sqlinstance:. (der Punkt hier ist kein Fehler;)). 9. Anlegen eines Testprojektes Endlich kann es losgehen - starten Sie Visual Studio als Administrator, wählen Sie aus dem Menü "File - New - Project" aus und selektieren Sie aus der Kategorie Cloud Service den einzig verfügbaren Eintrag Windows Azure Cloud Service wie nachfolgend dargestellt. Im nächsten Dialog müssen Sie auswählen, welche Anwendungsrollen in ihrem Projekt enthalten sein sollen. Wir möchten lediglich testen, ob unsere Konfiguration auch funktioniert. Daher fügen Sie im nachfolgenden Dialog eine ASP.NET Web Role (genauere Erklärungen dazu folgen in den nächsten Posts des Tutorials) zu Ihrer Solution hinzu (Auswahl links, Hinzufügen über die Pfeil-Buttons in der Mitte): Fügen Sie in dem erscheinenden Code ein paar HTML-Tags ein wie z.B. ein Header-Tag. Die Inhalte spielen im Moment keine Rolle, da wir lediglich die Konfiguration testen möchten. Ein Header-Tag in der Default.aspx Page des angelegten Projektes reicht vollkommen aus. 10. Testen des angelegten Projektes Kompilieren und straten Sie nun die Lösung durch Drücken der Taste F5. Ist alles korrekt konfiguriert, so startet Visual Studio automatisch den Development Storage und die Development Fabric. Damit wird eine Mini-Azure-Umgebung auf Ihrer Entwicklungsmaschine simuliert - Zugriff auf diese Simulationsumgebung haben Sie über entsprechende Symbole im System-Tray wie nachfolgend dargestellt. Mit einem Doppelklick öffnet sich eine einfache Management-Console für diese Simulationsumgebung mit Darstellung aller simulierten Instanzen (mehr dazu in den nächsten Tutorial-Einträgen). Öffnet sich ein Browser und sehen Sie in diesem erfolgreich ihre Anwendung dargestellt, so ist alles korrekt installiert und konfiguriert und sie können mit den richtigen Projekten loslegen! Liebe Grüße Mario Szpuszta http://www.mszcool.at/blog

Announcing – 1st Microsoft Architect Forum Conference

Von Mario Szpuszta Autor Feed 23. April 2010 10:11
Fellow architects and architecture-interested peers! It is a great pleasure for me to officially announce the first architecture conference in the history of Microsoft Austria. Make your reservation for June 17th and register yourself here. With the conference we celebrate the 10th anniversary and the 30. Architect Forum – a community that Harald Leitenmüller (Director, Developer & Platform Evangelism Group, Austria) has founded 10 years ago in a kick-off meeting together with you and Bill Gates! This conference is a premium conference for software- and infrastructure-architects as well as people with special interest in architecture. We provide a top-speaker alignment with international and local experts you have never seen before. The official conference home-page will go live next week! So stay tuned and monitor this category on our team-blog for updates! All experts are presenting at the conference in 15 sessions and available during 6 open space discussion across the full-day conference. To name just a few of the international experts we have organized for you: Urlich Homann, Chief Architect Microsoft Services World-Wide from Redmond Michael Stal, Senior Principal Engineer and Team Lead, Siemens AG Corporate Research and Technology Xavier Pillons, Prinicpal Program Manager, Parallel Computing, Microsoft Corp. Mitch Lacey, International Coach and Author, Mitch Lacey & Associates Inc. Beat Schwegler, Enterprise Lead Microsoft Western Europe Head Quarters Christian Weyer, Co-Founder Thinktecture, Microsoft Regional Director Per & Sten Sundblad, Microsoft Regional Directors, Sweden Ralph Westphal, Microsoft Most Valuable Professional, Germany In addition we have great Austrian experts you definitely know from well-known events and from our architecture community with great, brand-new architectural content: Andreas Hejl, Head of Support Center Architecture, Siemens SIS Harald Balik, Senior Consultant, Siemens AG Rainer Stropek, CEO and Architect, timecockpit.com Prof. Dr. Eva Kühn, Technical University of Vienna Christian Hassa, Managing Partner, Techtalk Friedrich Jäger, Infrastructure Solutions Architect, HP Austria Mario Szpuszta, Senior Architect Advisor, Microsoft Austria Leverage this unique chance and register yourself earlier than anyone else! Please note, that this conference is open for international participation: If you are from Austria register yourself here! You can also register at the link above if you're fine with Austrian tax- and billing-rules. In any other case we need to organize the registration with the Microsoft-subsidiary in your country. Get in touch with your Microsoft-subsidiary or drop me an email at marioszp@microsoft.com so that I can help you getting in touch with your local Microsoft-contact. We are more than happy to celebrate the 10th anniversary of our Microsoft Architect-Community with you in this premium conference! With kind regardsYour Developer & Platform Group Austria

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork