Buntes für Web-Developer: jQuery Rain MultiScreen.js

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 19. April 2014 20:28
Passend zu Ostern gibts was Buntes für Web-Developer: jQuery Rain MultiScreen.js. Das ist ein kleines, schlankes jQuery PlugIn, das eine Single Webpage effektvoll und einfach mit Animationen in mehrere Seiten aufteilt und präsentiert. [More]

Visual Studio 2013 und Extensions

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 16. February 2014 14:56
Vor kurzem bin ich in folgendes Problem mit Visual Studio 2013 gelaufen: Beim Starten einer ASP.NET App produzierte mein Rechner eine CPU-Last von annähernd 100% – und nichts ging mehr. Bei Kontrolle im Task Manager hatte ich Dutzende bis Hunderte Tasks "Evented I/O for V8 JavaScript (32 Bit)" laufen... [More]

Bootflat Flat UI KIT

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 11. January 2014 07:30
Jede moderne Website braucht es: Ein ansprechendes und adaptives Design. Ein aktueller Standard für die HTML/CSS/Javascript Umsetzung sind die Bootstrap-Designs. Genau das stellt das neue Open Source Projekt Bootflat Flat UI KIT bereit. [More]

Lasttests und der Browsercache

Von Andreas Pollak Autor Feed 3. January 2014 14:35
Wer ernsthaft Webanwendungen entwickelt wird an Lasttests nicht vorbeikommen. Wie überall gibt es hier viele Facetten die berücksichtigt werden sollten. Unter anderem auch das Nutzerverhalten und Dinge wie Browser Caching. Geoff Gray beschreibt auf seinem Blog in dem Artikel All about Caching and how Visual Studio simulates the browser cache, wie Visual Studio den Browser Cache bei Lasttests simuliert und wie man die Einstellung “Percentage of new users” richtig nutzen sollte. Übrigens, seit Visual Studio 2013 ist es auch möglich Windows Azure zu nutzen um wirklich umfangreiceh Lasttests fahren zu können ohne tonnenweise Hardware zu beschaffen. Wie man Cloud-basiertes Load-Testing umsetzen kann erzählt Brian Keller in seiner Visual Studio 2013 Session. Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio (Entwicklungs- und Testwerkzeuge) Leader im Magic Quadrant für ALM

Internet Explorer 11 Developer Preview

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 25. July 2013 23:00
Ich hoffe, ihr seid als Developer schon alle auf Windows 8.1 Preview…? Für alle, die Windows 8 oder noch Windows 7 einsetzen gibt es allerdings auch schon die Internet Explorer 11 Developer Preview-Version zum Download. [More]

Responsive Designs nutzen

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 1. July 2013 23:57
Ein kleines Highlight der Build-Keynote an Tag zwei war für mich – neben den tollen neuen Funktionen von Visual Studio 2013 - die Verwendung von frei verfügbaren Responsive HTML5-Designs, die Scott Hanselman in seinem Demo verwendet hat. [More]

IIS Express GUI

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 8. June 2013 14:50
Zu bequemeren Verwaltung des IIS Express gibt es seit kurzem auf der codeplex-Plattform das Projekt IIS Express GUI. Das codeplex-Projekt besteht aus einer grafischen Oberfläche um IIS Express-Websites zu starten, zu stoppen oder neue Websites anzulegen. [More]

IISExpress und SSL–configuring web https failed

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 23. May 2013 07:05
Visual Studio 2012 ist super. Es nimmt dem Webdeveloper viel Arbeit ab, indem standardmäßig der integrierte Webserver IISExpress verwendet wird. Beim Erstellen einer App generiert VS eine URL mit http://localhost und einer zufälligen Portnummer aus dem Pool. Soweit so gut. Nur was tun, wenn ein Webprojekt mit einer https-URL kommt – und sich IISExpress partout weigert, diese Adresse zu finden? [More]

Ein wenig HTTP und warum ASP.NET SignalR cool ist

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 24. February 2013 21:19
Als Anwender sind wir es mittlerweile schon gewohnt, dass wir Aktualisierungen in Webseiten ohne Page-Reload erhalten. Große Webseitensysteme wie Facebook, Twitter und Co zeigen uns dies täglich. Alle diese Systeme verwenden denselben Mechanismus: Der Datentransfer findet asynchron zwischen Server und Client in Echtzeit statt. Wie man das mit modernsten Technologien bewerkstelligen kann, zeigt SignalR. [More]

Free eBook ASP.NET SignalR

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 23. February 2013 13:17
SignalR ist eine Bibliothek für ASP.NET, die es Webdevelopern ermöglicht eine einfache, asynchrone Echtzeit-Kommunikation zwischen Webserver und Client zu verwenden. Jose M. Aguilar, MVP ASP.NET, hat ein Buch über ASP.NET SignalR geschrieben. Das eBook wird von campusmvp.net bereitgestellt. [More]

Warum Windows Store Apps für Web-Entwickler interessant sind

Von Rina Ahmed Autor Feed 19. February 2013 15:59
Mit der Einführung von Windows 8 haben Web-Entwickler erstmals die Möglichkeit, Apps für den Windows Store mit den ihnen bekannten Webtechnologien HTML/CSS und JavaScript zu entwickeln. Hierbei muss man sagen, dass Microsoft diese Technologien nicht einfach nur halbherzig unterstützt, sondern wie in Abbildung 1 ersichtlich ist, diese eine gleichwertige Alternative zu den bereits bekannten .Net Sprachen darstellen. Abb. 1 Das heißt also, dass ich eine Windows Store App entwickeln kann, indem ich meine Businesslogik in JavaScript schreibe und mein Frontend wie gewohnt in HTML und mit CSS baue. Der große Vorteil hier ist aber, dass ich mittels der WinRT APIs auch Zugang zu gerätespezifischen Features habe, wie zum Beispiel Geolocation. Für Webentwickler ist das eine ganz spannende Sache, weil sich neue Möglichkeiten für tolle Apps ergeben. Den Beweis, dass man super Windows Store Apps in JavaScript schreiben kann, liefert gleich Microsoft selbst. Die Standard Windows 8 Apps, die auf jedem Windows 8 Gerät bereits von Haus aus installiert sind, wurden gänzlich oder teilweise in JavaScript geschrieben. Wenn man sich diese Apps, wie zum Beispiel Wetter, Finanzen und Nachrichten anschaut, so sehen wir, dass diese Apps nicht nur schön aussehen, sondern vollwertig in die Windows 8 User Experience integriert sind. Microsoft hat damit einen wesentlichen Schritt in Richtung Unterstützung von Standards getan und führt mit gutem Beispiel. Um nun tolle Windows 8 Apps mittels JavaScript zu schreiben, wird von Microsoft die Windows Library for JavaScript (WinJS) bereitgestellt. Diese Library bietet dem Entwickler APIs, um einerseits das Look and Feel von Windows 8 Apps zu gewährleisten, andererseits können viele spezifische Merkmale von Windows Store Apps, wie Touch Support, Application Management, Charms und Navigation leicht implementiert werden. Webentwickler, die auf offene Standards besonders großen Wert legen, denken sich vielleicht nun, warum sie Windows Store Apps schreiben sollten, wenn sie erst recht wieder die proprietäre Library von Microsoft verwenden sollen. Dazu muss man sagen, dass es nicht verpflichtend ist, diese Library zu verwenden. Man kann sehr wohl, alles selbst schreiben. Aber um in den Windows Store zu kommen, ist es erforderlich gewisse Windows 8 Funktionalitäten zu unterstützen und es kann mitunter viel Code sein, wenn man alles selbst schreiben will. Kurz gesagt, die WinJS Library vereinfacht es, hochqualitative Apps mit der Windows 8 User Experience zu schreiben. Es gibt auch einige wesentliche Gründe, warum Web-Entwickler sich Windows Store Apps genauer ansehen sollten. Bekanntheit Bis auf die bereits erwähnte WinRT und WinJS APIs unterstützt Microsoft den Standard in HTML5, CSS3 und JavaScript. Alles, was ihr über diese Technologien gelernt haben, könnt ihr für Windows Store Apps verwenden. Das Schreiben von Apps für den Windows Store fühlt sich so an, als ob ihr auch für das Web wie bisher entwickelt habt. Natürlich muss man etwas dazulernen, aber die Menge hält sich in Grenzen. Man kann ziemlich schnell beginnen an einer App zu schreiben. Spannend ist besonders, dass Webentwickler nun auch die Möglichkeit haben auf gerätespezifische Merkmale wie Geolocation, Accelerometer durch die WinRT APIs zuzugreifen, was früher nur Desktopentwicklern vorbehalten war. Portabilität Der klare Vorteil bei der Verwendung von Webtechnologien wie HTML und JavaScript ist natürlich, dass diese über verschiedene Plattformen hinweg laufen. Dass Microsoft jetzt eine Unterstützung für HTML5 und Javascript bietet, lässt den Windows Store als eine weitere Option für Entwickler erscheinen, die Apps für mehrere Plattformen schreiben wollen. Klar, man soll sich bei den verschiedenen Plattformen an die jeweiligen Designrichtlinien halten. Aber wenn man bei den Windows Store Apps die WinJS und WinRT API calls entfernt, so kann man sicher sein, dass der restliche JavaScript Code überall problemlos läuft, wo JavaScript unterstützt wird. Microsofts Anstrengungen, offene Standards zu unterstützen, gehen so weit, dass sie Änderungen im Standard, die es zur Zeit des ersten Windows 8 Preview noch nicht gaben, im Nachhinein noch im nächsten Preview eingebaut haben. Das gibt dem Entwickler die Sicherheit, dass sein den Standards entsprechend geschriebener Code auch überall läuft und, dass Microsoft nicht vorhat, Entwickler fest an Windows zu ketten. Reichweite Es steht außer Frage, dass Windows das meist verbreitete Betriebssystem ist. Die Apps, die Webentwickler schreiben, stehen nun zusätzlich allen Benutzern im Windows Store zur Verfügung. Bereits in den ersten zwei Monaten wurden 60 Millionen Windows 8 Lizenzen weltweit verkauft. Hier bildet sich für den Webentwickler eine große Chance, seine Apps mit einer riesigen Benutzergruppe zu teilen und sein Talent zur Schau zu stellen. Natürlich kann das auch eine lukrative Möglichkeit sein, mehr Benutzern die App zum Kauf anzubieten. Wenn ihr bereits mit Webtechnologien gearbeitet habt, so könnt ihr also mit einer kleinen Lernkurve bald eigene App für den Windows Store schreiben. Ich hoffe, dass euch die obigen Gründe, Windows Store Apps schmackhaft gemacht haben und probiert mal selbst aus, wie ihr ganz ohne .Net supertolle Apps für Windows 8 entwickeln könnt. Ressourcen: Windows 8 Store Apps Why Front-End Developers Should Build Apps for Windows 8 Building the Bing apps for Windows 8

modern.IE

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 3. February 2013 12:47
In seiner mehr als 30-jährigen Geschichte hat sich im Internet einiges an verschiedensten Technologien und Weiterentwicklungen angesammelt … gerade wenn es Webseiten betrifft, erwarten wir uns heute schöne, schnelle und funktionelle Webseiten, die auf allen verfügbaren Geräten gut funktionieren und gut bedienbar sind. Microsoft hat nun eine neue Website veröffentlicht, die Webentwicklern hilft, ihre Webseiten rasch zu testen: modern.ie! [More]

24.10.2012: Softwareentwicklung mit den neuen Azure Services und Visual Studio 2012

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 27. September 2012 13:56
Der heurige Herbst ist für Softwareentwickler im Microsoft-Umfeld so richtig spannend. Sowohl bei den Entwicklertools als auch in der Azure-Cloud jagt eine Neuerscheinung die andere: Visual Studio 2012, WinRT, Windows Azure Websites, Virtual Machines, die erste Preview von Windows Azure Active Directory, etc. Diesen Workshoptag widmen wir daher der Frage, wie man mit Visual Studio 2012 Windows Apps entwickeln kann, die im Hintergrund Services in der Azure-Cloud nutzen. Am Vormittag stehen die klassischen Windows Desktop Apps im Mittelpunkt. Ihr Trainer Rainer Stropek, MVP für Windows Azure, zeigt Ihnen anhand eines durchgängigen Beispiels, wie eine Desktop-Anwendung mit REST-Services in Windows Azure Websites mit .NET 4.5, C# 5 und Visual Studio 2012 umgesetzt werden kann. Er geht dabei auf Aspekte wie Service-Authentifizierung mit ACS (inkl. Ausblick auf das kommende Windows Azure Active Directory Service), Deployment der Serviceschicht über Webdeploy, Skalierbarkeit und vieles mehr ein. Es kommen aber auch die neuen C# 5 Features zum Einsatz, die den Umgang mit asynchronen Serviceaufrufen in die Cloud massiv vereinfachen. Am Nachmittag wechseln wir vom Desktop zur Windows Store App. Rainer wird Ihnen zeigen, wie einfach es unter anderem mit Hilfe der neuen Windows Azure Mobile Services ist, Apps zu erstellen, die Services in der Azure-Cloud konsumieren. Der Workshoptag ist konzipiert für Entwickler, die Erfahrung mit der Entwicklung von Windows-Anwendungen mit .NET und C# haben. Grundlegendes Wissen über Webservices, insbesondere REST, ist von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung. Vorwissen in Sachen Entwicklung von Windows Store Apps oder Windows Azure wird nicht vorausgesetzt. Anmeldung und weiterführende Informationen… Agenda: 08:30 – 09:00 Registrierung 09:00 – 10:30 Entwicklung von Windows Desktop Apps Teil 1 10:30 – 10:45 Kaffeepause 10:45 – 12:15 Entwicklung von Windows Desktop Apps Teil 2 12:15 – 13:15 Mittagspause 13:15 – 14:45 Entwicklung von Windows Store Apps Teil 1 14:45 – 15:15 Kaffeepause 15:15 – 16:45 Entwicklung von Windows Store Apps Teil 2 16:45 – 17:00 Ausklang der Veranstaltung Mitzubringen für die Teilnahme an den Hands-on-Labs sind: Notebook mit Visual Studio 2012 und Windows Azure SDK Aktive Windows Azure Subscription (Kostenlose Testsubscription unter http://www.windowsazure.com/de-de/pricing/free-trial/ ).

Atari-Arcade - Lust auf Gaming-Klassiker in HTML5?

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 31. August 2012 16:13
Für die älteren unter uns sind Spiele-Klassiker wie Asteroids, Lunar Lander, Breakout, Pong, Centipede und Missile Commander ein Begriff. Diese Games gab es bereits vor rund 20 Jahren auf verschiedensten Heimcomputern. Das Internet Explorer Team hat auf arcade.atari.com acht Atari-Klassiker als Browser-Game neu aufgelegt. [More]

Microsoft Developer Camps: Fun, free & open to all

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 23. August 2012 09:52
Um Entwicklern einen optimalen Einstieg in die vielen Neuerungen im Umfeld von Windows (Windows 8), Windows Azure, Windows Phone und Webentwicklung zu ermöglichen, werden nun laufend kostenlose Workshops zu diesen Themen, auch lokal in Österreich, abgehalten. Wir werden jedoch weiterhin hier auf Codefest.at lokale Events ankündigen.

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork