Windows Azure Media Services für den Produktiveinsatz verfügbar

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 23. January 2013 06:40
Wie von Scott Guthrie gestern via Blogpost angekündigt, stehen die Windows Azure Media Services nun für den Produktiveinsatz zur Verfügung. Damit endet die mehrmonatige Testphase dieses Windows Azure Services und man ist nun in der Lage, Lösungen für das On-Demand Video Streaming für eine Vielzahl von Plattformen (z.B. Windows, Silverlight, Android, iPhone&Co, XBox, Flash und HTML5) damit zu entwickeln und anzubieten. Entwicklungsressourcen und Enterprise Service Level Agreement stehen ebenfalls zur Verfügung. Mit den Windows Azure Media Services ist es nun möglich, On-Demand Video Streaming in den unterschiedlichsten Anwendungsszenarien, wie z.B. Training-Videos, Videos auf Webseiten oder hochwertigen Videodiensten a la Netflix, einzusetzen. Prominentestes Beispiel im Vorjahr waren die Olympischen Spiele in London. Die Entwicklung einer Video-Medienlösung (z.B. in Österreich die ORF TvThek), die Videos als Stream für unterschiedliche Plattformen zur Verfügung stellt, ist eine durchaus komplexe Aufgabenstellung, da dazu jede Menge Hardware/Infrastruktur und Software benötigt wird. Alleine die dafür in der Regel notwendigen Investitionbudgets sind sehr oft nur von großen Unternehmen aufzubringen. Windows Azure Media Services bieten hier eine tolle Lösung, da sie fix fertige, einsatzfähige Infrastruktur/Services zur Verfügung stellt, die keinerlei Kosten bei der Herstellung bzw. Einrichtung verursachen. Wie bei Cloud Services üblich, bezahlt man nur für die wirkliche Nutzung des Dienstes (In diesem Fall für die Videostreamaufbereitung, die Speicherung der Videos und die Konsumation der Videos durch die Benutzer). Windows Azure Media Services können jederzeit kostenlos mittels der 90-tägigen Testversion von Windows Azure ausprobiert werden. Neben den umfangreichen, auf REST basiernden APIs des Dienstes (als Open Source Software SDKs für .NET und Java verfügbar), können einfache Aufgaben auch über das Management Portal von Windows Azure durchgeführt werden. Für die Evaluierung des Einsatzes für eine selbstentwickelte bzw. –betriebene Medienlösung stehen wir gerne, nach Verfügbarkeit, für Briefings und Workshops zur Verfügung (Anfragen bitte über das Kontaktformular). Weiters sollte unbedingt erwähnt werden, dass die nächste geplante Erweiterung von Windows Azure Media Services, nämlich das Live Smooth Streaming, aktuell intensiv mit ausgewählten Partnern getestet wird. Ressourcen: Windows Azure kostenlos testen Windows Azure Media Services und Entwicklerressourcen Scott Guthries Blogpost Anfrage für Windows Azure Media Services Briefing/Workshop

23.08.2012: Summer Dev Camp - Windows Azure Websites Entwicklung

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 18. July 2012 17:19
Am 7. Juni war es soweit: Auf dem Meet Windows AzureEvent wurde zum ersten Mal die Zukunft von Windows Azure öffentlich gezeigt. Dies ist der größte Schritt seit dem Start von Windows Azure Anfang 2010. Um Ihnen einen entsprechenden Einstieg in die neue Funktionalität „Windows Azure Websites“ zu geben, veranstalten wir ein kostenloses Windows Azure Summer DevCamp, bei dem Sie sich, auch anhand praktischer Übungen, von dieser neuen Funktionalität ein Bild machen können. Was sind Windows Azure Websites? Ab sofort können Webentwickler ihre in ASP.NET, PHP oder Node.js entwickelten Anwendungen in Minuten in einer geteilten Umgebung auf Windows Azure bereitstellen. Jeder Kunde bekommt im ersten Jahr zehn kostenfreie Webseiten und kann innerhalb der Preview reservierte Instanzen zu reduzierten Preisen nutzen. Entwickler können hierbei auf bekannte Frameworks (WordPress, Joomla! etc.) und Tools zurückgreifen. Verschiedene Deploymentvarianten (FTP, WebDeploy, Git etc.) und einfachste Skalierungsoptionen runden das Gesamtangebot ab. Trainer: Manfred Steyer (softwarearchitekt.at) ist freiberuflicher Trainer und Berater bei IT-Visions (it-visions.de) sowie verantwortlich für den Fachbereich "Software Engineering" der Studienrichtung "IT und Wirtschaftsinformatik" an der FH CAMPUS 02 (campus02.at) in Graz. In seinem aktuellen Buch „Verteilte Systeme und Services mit .NET 4.0: Konzepte und Lösungen mit WCF 4.0“ beschreibt er gemeinsam mit Holger Schwichtenberg den Einsatz von WCF für Unternehmensanwendungen. Agenda: 09:00 – 10:00: Überblick Windows Azure und Einführung zu Windows Azure Websites 10:00 – 10:45: Hands-on-Lab 1: Enwickeln und Bereitstellen einer Website 11:15 – 12:15: Windows Azure Websites entwickeln mit Visual Studio, Webmatrix und von der Command-Line 12:15 – 13:00: Hands-on-Lab 2: Beispiele für Visual Studio und Webmatrix Entwicklung 14:00 – 14:45: Bereitstellung von Websites aus Git, FTP und TFS inklusive Demos 14:45 – 15:30: Skalierung und Management von Windows Azure Websites 16:00 – 17:00: Hands-on-Lab 3: Praktische Beispiele zum Management und Monitoring Mitzubringen für die Teilnahme an den Hands-on-Labs sind: Notebook mit Visual Studio 2010 oder 2012 RC und Windows Azure SDK Aktive Windows Azure Subscription (Kostenlose Testsubscription unterhttp://www.windowsazure.com/de-de/pricing/free-trial/ ). Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung

Professional .NET 2012 – NHibernate und RavenDB Autor kommt nach Wien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 4. July 2012 10:00
Oren Eini (aka Ayende Rahien), Autor der die nativen .NET Dokumenten Datenbank RavenDB www.ravendb.net und Haupt Contributor von NHibernate kommt am Freitag, 14. September zur ganztägigen Community Konferenz Professional .NET 2012 www.dotnet-austria.at nach Wien! Oren hat über 15 Jahre Erfahrung in der Entwickler Welt mit einem starken Fokus auf dem Microsoft und .NET Ecosystem. Er ist seit 2007 ein Microsoft's Most Valuable Professional für Visual C#. Zudem ist er auch eine führende Figur in zahlreichen Open Source Projekten wie NHibernate http://nhforge.org, Rhino Tools Suite https://github.com/hibernating-rhinos/ oder Rhino Mocks https://github.com/hibernating-rhinos/rhino-mocks ==> Siehe auch “.NET Rocks! - Oren Eini -NHibernate and Rhino Mocks” der dokumentenorientieren, NoSQL Datenbank RavenDB http://ravendb.net/ ==> Siehe auch “Embedding RavenDB into an ASP.NET MVC 3 Application” Oren ist Autor des Buchs "DSLs in Boo: Domain Specific Languages in .NET", erschienen im Manning Verlag. http://manning.com/rahien. Sein Hauptfokus liegt auf Architektur und Best Practices die qualitativ hochwertiges und "zero-friction development" als Ziel haben. Hier noch ein Auszug seiner Open Source Projekte: NHibernate ==> Data Access: Building a Desktop To-Do Application with NHibernate RavenDB Rhino Tools Suite Rhino Mocks - mocking framework ==> Better Testing with Mocks Rhino Commons - infrastructure framework Rhino Igloo - MVC framework for WebForms Rhino DSL - Domain Specific Languages building toolkit Rhino ESB - Distributed Service Bus framework ==> Erstellen verteilter Anwendungen mit NHibernate und Rhino Service Bus Rhino PHT - Persistent Hash Table for .NET Rhino DHT - Distributed Hash Table for .NET Als international bekannter Sprecher hat Oren auf Konferenzen wie DevTeach, JAOO, QCon, Oredev, NDC, und Yow sein Wissen weitergegeben. Wir freuen uns sehr, ihn am 14. September auf der Community Konferenz Professional .NET 2012 www.dotnet-austria.at in Wien zu begrüßen. Reserviert euch rasch euer Ticket! Bei den Kennenlern- und Afterparties habt ihr die Möglichkeit euch direkt mit den Sprechern und Community Mitgliedern auszutauschen.

Professional .NET 2012 – Die .NET Community Konferenz in Wien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 24. June 2012 10:00
Wie auch schon im letzten Jahr (Professional .NET 2011–Die .NET Community Konferenz in Wien) wird es auch heuer wieder eine Community Konferenz zum Thema .NET geben. Nach dem Erfolg im letzten Jahr mit Sprechern wie Greg Young und Rinat Abdullin ist es wiederum gelungen, internationale Top Speaker für die ganztägige Community Konferenz zu begeistern. Am Freitag, dem 14. September findet die Professional .NET 2012 Community Konferenz für Softwareentwickler und Architekten in Wien statt. Die Professional .NET ist eine Konferenz von der Community für die Community und steht heuer unter dem Motto „OpenYourMind to the revolution“. Als Top Speaker spricht heuer Ayende Rahien ein Visual C# MVP der unter anderem für seine Open Source Beiträge zu NHibernate, Castle Windsor und der NoSQL Datenbank RavenDB bekannt ist. Siehe auch “.NET Rocks! - Oren Eini -NHibernate and Rhino Mocks” bzw. “Embedding RavenDB into an ASP.NET MVC 3 Application” Microsoft Österreich freut sich auch heuer wieder Partner der Professional .NET zu sein und die Community zu unterstützen. Sichert euch schnell eure Frühbucher Tickets (75 €) unter http://www.dotnet-austria.at . Die Anzahl ist limitiert. Viel Spaß!

Nächstes Usergroup Treffen der .NET Usergroup South Austria in Graz: 31. Mai 2012

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 15. May 2012 18:08
Diesmal also mit etwas längerer Vorlaufzeit die Einladung zum nächsten Treffen der .Net Usergroup South Austria: Donnerstag, 31.5.2012 18:00 Uhr #Teil 1: Leichtgewichtige Services und Echtzeit-Szenarien mit REST, Web API und SignalR #Teil2: Mobile Anwendungen für alle Plattformen mit ASP.NET Web API, HTML5 und Java Script Veranstaltungsdetails: Ort: bit Schulungscenter, Kärntner Straße 311, A-8054 Graz Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 31. Mai 2012, 18:00 bis 20:00 (danach kann man sich bei gemütlicher Atmosphäre mit Getränken, Knabbergebäck und Brötchen mit Gleichgesinnten zu unterhalten) Referent: Manfred Steyer Preis: natürlich kostenlos  Anmeldungen: bis 29.5.2012 an jgrabner@business-tuning.at Zum Inhalt: # Teil 1: Leichtgewichtige Services und Echtzeit-Szenarien mit REST, Web API und SignalR Egal ob auf mobilen Geräten, in Web-Browsern oder bei Cloud-Services, egal ob auf der Java-Plattform, unter PHP oder .NET: HTTP wird überall unterstützt. Dies ist auch der Grund dafür, warum die REST-Bewegung, die den puren Einsatz von HTTP ohne zusätzliche Protokolle, wie SOAP oder WS-* fordert, in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnt. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie dieser Strömung mit der neuen ASP.NET Web API gerecht werden. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie Echtzeitszenarien mittels SignalR, einem neuen, durch Einfachheit bestechendem Service-Framework, implementieren können. # Teil 2: Mobile Anwendungen für alle Plattformen mit ASP.NET Web API, HTML5 und Java Script-APIs (31. Mai 2012) Im Dschungel der mobilen Endgeräte gibt es eine Konstante: HTML 5 und JavaScript. Diesen Trend berücksichtigt Microsoft dadurch, dass es künftig sein Web-Framework ASP.NET MVC mit offenen JavaScript-APIs ausliefert. Beachtet dazu auch den Webcast von Andi Schabus zum Thema: Windows 8 Metro Entwicklung: Javascript und HTML5 Im Vortrag der Usergoup erfahrt Ihr anhand von Beispielen, wie Ihr damit offline-fähige Anwendungen, die auf allen mobilen Plattformen laufen, erstellen könnt. Für die mobile GUI kommt jQuery Mobile zum Einsatz; zur Realisierung des UI-Musters 'Model-View-ViewModel' wird knockout.js verwendet. Für die Kommunikation mit dem Server wird die neue ASP.NET Web API herangezogen und Echtzeit-fähigkeit wird mit dem neuen SignalR-Framework realisiert. Für das Offline-Szenario wird darüber hinaus der HMTL 5 Local Storage und der Application Cache bemüht. Zum Referenten: Manfred Steyer Manfred Steyer (softwarearchitekt.at) ist verantwortlich für den Fachbereich "Software Engineering" der Studienrichtung "IT und Wirtschaftsinformatik" an der FH CAMPUS 02 (campus02.at) in Graz und freiberuflicher Trainer und Berater bei IT-Visions (it-visions.de). 2012 erhielt er für seine Tätigkeiten von Microsoft den Status eines Azure Insiders. In seinem aktuellen Buch „Verteilte Systeme und Services mit .NET 4.0: Konzepte und Lösungen mit WCF 4.0“ beschreibt er gemeinsam mit Holger Schwichtenberg den Einsatz von WCF für Unternehmensanwendungen. Auch diesmal wieder: Viel Spaß! tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2012/05/15/Nachstes-Usergroup-Treffen-der-NET-Usergroup-South-Austria-in-Graz-31-Mai-2012.aspx';

Die nächsten Usergroup Treffen der .NET Usergroup South Austria in Graz: 10. und 24. Mai 2012

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 10. May 2012 10:16
Für alle (Kurzentschlossenen) aus dem Raum Graz, hier zwei Einladungen der .Net Usergroup South Austria: Donnerstag 10. Mai 2012 "Systemintegration mit Windows Azure Service Bus EAI & EDI" Donnerstag 24. Mai 2012 "Leichtgewichtige Services und Echtzeit-Szenarien mit REST, Web API und SignalR" Die Veranstaltungsdetails für Systemintegration mit Windows Azure Service Bus EAI & EDI Ort: bit Schulungscenter, Kärntner Straße 311, A-8054 Graz Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 10. Mai 2012, 18:00 bis 20:00 Referent: Manfred Steyer Preis: natürlich kostenlos Anmeldungen bitte an jgrabner@business-tuning.at Ein paar Details zu den Inhalten bzw. dem Vortragenden: # Systemintegration mit Windows Azure Service Bus EAI & EDI (10. Mai 2012) Lösungen zur Systemintegration stellen meistens einen Single Point of Failure dar und müssen deswegen entsprechend ausfallssicher gestaltet werden. Dies treibt die Kosten sowohl für Hardware als auch für Softwarelizenzen in die Höhe und macht professionelle Lösungen somit häufig unattraktiv. Eine Lösung dafür stellt Azure Service Bus in Form einer Pay-Per-Use-Lösung dar. Er bietet neben Queues und Topics die Möglichkeit, Anwendungen an verschiedenen Standorten miteinander zu verbinden und im Zuge dessen Nachrichten entsprechend zu transformieren. Azure Access Control bietet darüber hinaus erweiterte Sicherheitsszenarien, wie unternehmensübergreifendes Single-Sign-On. # Leichtgewichtige Services und Echtzeit-Szenarien mit REST, Web API und SignalR (24. Mai 2012) Egal ob auf mobilen Geräten, in Web-Browsern oder bei Cloud-Services, egal ob auf der Java-Plattform, unter PHP oder .NET: HTTP wird überall unterstützt. Dies ist auch der Grund dafür, warum die REST-Bewegung, die den puren Einsatz von HTTP ohne zusätzliche Protokolle, wie SOAP oder WS-* fordert, in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnt. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie dieser Strömung mit der neuen ASP.NET Web API gerecht werden. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie Echtzeitszenarien mittels SignalR, einem neuen, durch Einfachheit bestechendem Service-Framework, implementieren können. Manfred Steyer Manfred Steyer (softwarearchitekt.at) ist verantwortlich für den Fachbereich "Software Engineering" der Studienrichtung "IT und Wirtschaftsinformatik" an der FH CAMPUS 02 (campus02.at) in Graz und freiberuflicher Trainer und Berater bei IT-Visions (it-visions.de). 2012 erhielt er für seine Tätigkeiten von Microsoft den Status eines Azure Insiders. In seinem aktuellen Buch „Verteilte Systeme und Services mit .NET 4.0: Konzepte und Lösungen mit WCF 4.0“ beschreibt er gemeinsam mit Holger Schwichtenberg den Einsatz von WCF für Unternehmensanwendungen. Aus Wien wünschen wir allen Teilnehmern: Viel Spaß! tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2012/05/10/Die-nachsten-Usergroup-Treffen-der-NET-Usergroup-South-Austria-in-Graz-10-und-24-Mai-2012.aspx';

ASP.NET MVC 4, ASP.NET Web API und Razor werden Open Source

Von Jürgen Mayrbäurl  Autor Feed 28. March 2012 16:22
Konsequent wird die Linie des Öffnens von Kernbestandteilen der Windows Plattform, durch Einbringen der Sourcen in die Open Source Community, fortgeführt. Etwas unbemerkt wurde letzte Woche die Unterstützung von Git zu Codeplex hinzugefügt, womit es nun möglich ist, Git als Source Code Management System für Codeplex Projekte einzusetzen. Dies ist bereits für die diversen Windows Azure SDKs (.NET, Java, …) der Fall, die im Dezember letzten Jahres zu Open Source gemacht wurden. Wichtig dabei ist auch, dass einerseits für die Projekte die Apache Software Lizenzbedingungen zum Einsatz kommen und andererseits neben einer RoadMap auch ein Beteiligungsmodell für Softwareentwickler außerhalb von Microsoft (wie dies bei den meisten Open Source Projekten der Fall ist) aufgesetzt wurde. Ressourcen: Codeplex Projekt für ASP.NET MVC 4, ASP.NET Web API und Razor Weiterführende Informationen zu ASP.NET und Open Source Ankündigung von Scott Hanselmann zum Thema ASP.NET und Open Source Details von Scott Guthrie Windows Azure SDK for Java auf GitHub

SkyDrive APIs – Live SDK 5.0

Von Mike Alexander Autor Feed 28. December 2011 09:15
Windows Live Skydrive ist ein kostenloser Dienst aus den Windows Live Cloud-Services. Skydrive bietet 25GB online Storage, auf welche nun über ein offizielles API zugegriffen werden kann. Die untere Graphik zeigt die neu hinzugekommenen APIs in Dunkelblau. SkyDrive APIs für Folders, Photos und Dokumente im Live SDK 5.0 sind: ein C# Managed API für Windows Phone 7.5 Mango ein generisches REST API, welches von verschiedenen Plattformen aus verwendet werden kann ein JavaScript API (gemeinsam mit REST API) APIs für die Windows 8 Developer Preview Authentifizierung mit dem IETF OAuth 2.0 Protokoll  Die Managed APIs wrappen teils REST Operationen. Die REST und JavaScript APIs nützen JSON. Neben Skydrive inkludiert das Live SDK die aktuellen APIs zur Windows Live ID, für den Zugriff auf Hotmail Kontakte sowie Kalender und Messenger Operationen. Mittels des Web-basierten Interactive SDK auf http://isdk.dev.live.com/ können das SkyDrive und die anderen Live APIs gleich im Browser mit JavaScript/REST ausprobiert werden. Downloads Live SDK 5.0 Windows Phone: für das Sample Photo Sky on the Go sind sowohl die Windows Phone Mango Developer Tools 7.1 (externe Versionsnummer WP Mango ist 7.5 und entspricht 7.1) als auch das  Windows Phone Toolkit Nov 2011nötig. Die Toolkit DLL ist dann z.B. unter C:\Program Files (x86)\Microsoft SDKs\Windows Phone\v7.1\Toolkit\Oct11\Bin\Microsoft.Phone.Controls.Toolkit.dll   Disclaimer Der Beitrag gibt die Meinungen des Autors wieder, welche nicht denen des Herausgebers entsprechen müssen. Allgemeine rechtliche Hinweise

OData mit Windows Communication Foundation Data Services: Katapult.TV Webcast am Freitag 25. 11. 08:30

Von Mike Alexander Autor Feed 22. November 2011 19:06
Das Open Data Protocol (OData) ist ein REST-basiertes Web Protokoll für Daten Services. OData nutzt Web-Stack Technologien wie JSON und Atom über HTTP. Es bietet ähnliche Funktionen wie ODBC, ADO.NET und JDBC für CRUD (Create, Read, Update, Delete) Operationen. OData hat breite Library-Unterstützung mit den Windows .NET Communication Foundation (WCF) Data Services bis zu JavaScript. Die OData Spezifikation ist von Microsoft unter der Open Specification Promise veröffentlicht. Tentative Inhaltspunkte der Vorstellung sind: Web Services Übersicht Einstiegs Demo Die OData Spezifikation Protocol Stack HTTP REST JSON Atom, AtomPub Protokoll Operationen - Semantik Query Options Batch Requests Service Metadata Entity Data Model Providers NetFlix EBay Northwind odata.org Windows Azure Table Storage Windows Azure Marketplace DataMarket Libraries .NET WCF ASP.NET Ajax Toolkit datajs Tools: LINQPad Protokoll Overhead Security Eco System Windows Client/WCF C# Sample - Visual Studio Odata Service Binding zu XAML JavaScript Sample – VS 11 DP Anmelden

Windows Embedded Roadmap

Von Andreas Pollak Autor Feed 15. November 2011 23:14
Windows Embedded Enterprise v.Next (voraussichtlich ein Quartal nach allgemeinen Verfügbarkeit von Windows 8 verfügbar) Diese Produkte sind voll funktionale Versionen der Microsoft Desktop Betriebssysteme. Sie sind für spezielle gebaute Hardware und Software für integrierte Lösungen gedacht, welche mit der vollen Version von Windows kompatibel sein müssen und die Flexibilität einer eigens entwickleten Benutzerschnittstelle benötigen. Die Windows Embedded Enterprise Family besteht aus: New: Windows 7 Professional SP1 for Embedded Systems New: Windows 7 Ultimate SP1 for Embedded Systems Windows Vista Business for Embedded Systems Windows Vista Ultimate for Embedded Systems Windows XP Professional for Embedded Systems Windows Embedded Standard v.Next (Hier wird es im ersten Quartal von 2010 eine Community Technology Preview geben. Die allgemeine Verfügbarkeit ist voraussichtlich drei Quartale nach Windows 8) Diese Version wird die ARM Architektur unterstützen und alle Management und Sicherheitsfunktionalitäten von WIndows 8. Diese Produkte können sehr detailliert angepasst werden. Windows Embedded Compact v.Next (wird in der zweiten Hälfte von 2012 folgen und in Visual Studio 2010 unterstützt) Windows Embedded Compact ist die Weiterentwicklung von Windows Embedded CE. Compact ist ein komponenten orientiertes Real-time Betriebssystemmit der eine Vielzahl von sehr kleinen und ressourcenschonenden Geräte gebaut werden. Compact bietet auch Unterstützung für Silverlight und die neuesten Browser Technologien: Silverlight fürWindows Embedded basiert auf Silverlight v3.0 und kann mit Microsoft Expression Blend entwickelt werden. Compact enthält auch eine aktualisierte Version von Internet Explorer, die auf der selben Technologie aufbaut wie sie auch in  Microsoft Windows Phone 7 zum Einsatz kommt und bietet auch Unterstützung für Flash 10.1, multi-touch, usw… Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio & Expression Pragmatischer Einkauf kann teuer sein! Spare bares Geld mit der richtigen Beratung für Visual Studio!! Unser persönliches Rückrufservice berät Dich gerne.

23.11.2011 Konferenz - Visual Studio ALM Days

Von Andreas Pollak Autor Feed 24. October 2011 15:57
Vom 23. bis zum 25. November finden in München die ALM Days statt. DIE Konfernz zu agiler Softwareentwicklung, Application Lifecycle Management und Test/Qualitätssicherung mit Visual Studio. Microsoft  stellt die nächste Generation von Visual Studio vor, für Windows-, Web-, Phone- und Cloud-Lösungen. Es erwarten Dich spannende Keynotes mit Sam Guckenheimer und Brian Harry und vielen interesante Themen und Neuerungen. JETZT HIER ANMELDEN Hier findest Du die alle Infos, die Agenda und das Anmeldeformular: www.teamconf.de Der Management Day am 23. November beschäftigt sich mit dem Business Value von Application Lifecycle Management: Neben spannenden methodischen Vorträgen werden Anwendersessions renommierter Firmen angeboten. Der Technical Day am 24. November zeigt neben Anwenderbeiträgen verschiedene Technologiebeiträge, die auf technische Details einzelner Funktionsbereiche von Microsoft Visual Studio ALM eingehen. Themeneinführende sowie vertiefende Workshops bietet der Workshop Day am 25. November. Melden Dich heute an und besuche die ALM Days 2011! Wir freuen uns, Dich bei den ALM Days 2011 begrüßen zu dürfen. Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio & Expression Pragmatischer Einkauf kann teuer sein! Spare bares Geld mit der richtigen Beratung für Visual Studio!! Unser persönliches Rückrufservice berät Dich gerne.

Vortrag “NoSQL - Not only SQL” im Rahmen der Professional .NET 2011 (16. September, Wien)

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 17. August 2011 07:48
tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/17/Vortrag-e2809cNoSQL-Not-only-SQLe2809d-im-Rahmen-der-Professional-NET-2011-(16-September-Wien).aspx'; und hier der nächste Gastbeiztrag zur Konferenz Professional .NET 2011 am 16. September in Wien: ==================================================================================== Relationale Datenbanken sind nur eine der vielen Möglichkeiten Applikationsdaten zu persistieren. Jedoch ist RDBMS oft der Datentopf für viele Entwickler und Unternehmen. Leider sind die Gründe für eine relationale Datenbank nicht rational, sondern, weil oft keine Alternativen zu RDBMS (http://de.wikipedia.org/wiki/Relationale_Datenbank) bekannt sind. Sergey Shishkin (http://shishkin.wordpress.com/) hält darüber im Rahmen der ganztägigen Community Konferenz "Professional .Net 2011" (www.dotnet-austria.at) am 16. September in Wien einen Vortrag und zeigt dabei die komplette Landschaft der Datenbanktechnologien mit ihren Besonderheiten. Egal, was der treibende Entscheidungsfaktor ist: ob Einfachheit, Performanz (siehe auch: Improving Performance with SQL Server 2008 Indexed Views) oder Skalierbarkeit (siehe auch: Scaling Up Your Data Warehouse with SQL Server 2008 R2), NoSQL Vielfalt kann oft eine passende zusätzliche Technologie anbieten. Der Vortrag hilft die NoSQL Vertreter kennen zu lernen (siehe auch: NoSQL and the Windows Azure platform) und schafft eine Entscheidungsgrundlage für die Wahl der am besten passenden Datenbanktechnologie für das nächste Softwareprojekt. NoSQL Datenbanken kennen keine Tabellenschemas - sind also "schemaless". Sie versuchen teure und komplexe Operationen wie etwa Joins (http://technofriends.in/2008/02/13/what-are-joins-in-database/) zu vermeiden. Weitere Vorteile wie Support für Replizierung, einfache API und Speichern von sehr großen Datenmengen können sich bei der Verwendung von NoSQL Datenbanken ergeben. Durch den Wegfall des Datenbankschemas wird auch die ORM Schicht nicht mehr benötigt. So können Objekte in den meisten Fällen direkt und ohne Umwege in die Datenbank persistiert werden. Das hat zur Folge, dass auch während der Entwicklung eine Zeitersparnis entsteht (z.B. kein Schreiben und Anpassen von O/R Mapping Dateien) und das auf geänderte Anforderungen schneller reagiert werden kann. Viele NoSQL Datenbanken bieten eine HTTP REST Schnittstelle an (siehe auch: Windows Azure Storage Services REST API Reference). Bei einer Abfrage werden die Daten als JSON Objekte (http://www.json.org/) zurückgegeben. Öffentlich zugängliche Daten können somit direkt per Javascript abgefragt und auf der Web-Oberfläche dargestellt werden. Microsoft als Hersteller des relationalen Datenbanksystems Microsoft SQL Server (http://www.microsoft.com/sqlserver/) unterstützt auch die Möglichkeiten von NoSQL und hat z.B. ein Whitepaper zum Thema "Whitepaper on NoSQL and the Windows Azure platform" veröffentlicht. So bietet Microsoft mit Windows Azure Table Storage (http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/ff796231.aspx) eine NoSQL Lösung in der Cloud an um semistrukturierte Daten kostengünstig zu speichern, bearbeiten und abzufragen. Ein Beispiel für die Verwendung findet sich unter http://blogs.msdn.com/b/morebits/archive/2010/12/26/building-windows-azure-service-part3-table-storage.aspx Wie so oft: es kommt auf das Einsatzgebiet an. Lernt in dem Vortrag die verschiedenen Alternativen kennen und bewertet, ob es für euer Softwareprojekt interessant ist! www.dotnet-austria.at Sergey Shishkin ist agiler Softwareentwickler und Coach. Er ist als Senior Berater bei der MT AG in Ratingen tätig. Seine Schwerpunkte sind agile Softwareentwicklung und Testen sowie verteilte Anwendungen auf der .NET-Plattform. Als leidenschaftliches Community Mitglied ist Sergey regelmäßig auf Konferenzen und bei User Groups als Sprecher zu sehen. Er unterstützt heuer mit seiner Session die Community Konferenz "Professional .Net 2011" am 16. September in Wien www.dotnet-austria.at . Sein Blog ist unter http://shishkin.org erreichbar.

Die //build/ Konferenz ist ausverkauft!!

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 2. August 2011 14:44
  Sechs Wochen vor dem eigentlichen Termin ist die //build/ Konferenz, die wichtigste Entwicklerkonferenz seit langem, komplett ausverkauft. Da diese Konferenz für die Entwicklung von Windows- und Browser Anwendungen richtungsweisend sein wird, können Sie am 13. Septmber ab ca. 18:00 die Keynote auch live über http://www.buildwindows.com/ mitverfolgen.     //build/ Angebot: Wir wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, die Inhalte der //build/ Konferenz zu konsumieren. Daher arbeiten wir daran zusätzlich zum Livestreaming der Keynote auch eine Auswahl an Vorträgen aufzuzeichnen, und diese Vorträge in weiterer Folge als On-demand Webcast zur Verfügung zu stellen. Nutzen Sie die Chance und tauchen Sie mit uns in die Tiefen von Windows 8 – die Teilnahme lohnt sich. Weitere Details zum Ablauf der //build/ Konferenz, ob vor Ort oder vor dem Computer, bekommen Sie auch immer über die //build/ Webseite: http://www.buildwindows.com/ //build/ Österreicher Abend: Für alle die die Anmeldung rechtzeitig durchgeührt haben, hier noch eine kleine Erinerung: Wir werden am Vorabend der //build/ Konferenz für alle teilnehmenden Österreicher eine Welcome Reception veranstalten. Siehe auch: Build Konferenz: Österreicherabend am 12.09.2011 Um uns die Planung zu erleichtern, ersuchen wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Gerhard Goeschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com). So können wir ihnen dann auch die Details zum Österreicher Abend zeitgerecht zukommen lassen.

//build/ Konferenz - 13. - 16. September, Anaheim, Kalifornien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 28. July 2011 19:29
**** Update **** Die //build/ Konferenz ist ausverkauft!!   Die heurige //build/ Konferenz ist die wichtigste Entwicklerkonferenz seit langem. Für die Entwicklung von Windows- und Browser Anwendungen wird diese Konferenz richtungsweisend sein. Melden Sie sich daher noch heute an: http://www.buildwindows.com/ //build/ Angebot: Für alle kurzentschlossenen hat Microsoft zudem ein zeitlich limitiertes Angebot: Melden Sie sich bis spätestens 1. August für die //build/ an und Sie erhalten einen Rabatt von USD 500.- Zur Anmeldung bzw. den Anmeldedetails kommen Sie über die //build/ Webseite: http://www.buildwindows.com/ Nutzen Sie die Chance und tauchen Sie mit uns in die Tiefen von Windows 8 – die Teilnahme lohnt sich. Was ist die //build/ Konferenz? //build/ ist eine neue Konferenz. Hier erfahren Hardware- und Software Entwickler, wie man zukünftig moderne Windows Lösungen entwickeln kann. Lernen Sie, wie Sie mit der Touch-Centric User Experience schnelle und flüssige Anwendungen erstellen, die die Leistungsfähigkeit und Flexibilität von Windows verwendet. Erleben Sie, wie die neue Benutzeroberfläche nahtlos mit einer Vielzahl von Geräten und Formfaktoren zusammenzuarbeitet. Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie alles über das neue Applikations-Modell. Diese lässt Sie leistungsstarke neue Anwendungen erstellen. Sowohl mit Netz-verbundenen als auch Web-Applikationen haben Sie Zugriff auf die volle PC-Leistung mittels HTML5 und JavaScript. Touch-optimiertes Browsen, mit der vollen Hardwarebeschleunigung von Internet Explorer 10 bringt eine neue Weberfahrung. //build/ Team Österreich: Wir begleiten Sie - werden Sie Teil der „österreichischen Delegation“: Microsoft Österreich wird mit fast der kompletten DPE (Developer Platform und Strategy Group) ebenfalls vor Ort sein. Wir stehen Ihnen daher gerne persönlich bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung, und freuen uns auf den Austausch und die Diskussionen rings um die Neuigkeiten vor Ort. Als persönlicher Ansprechpartner des österreichischen DPE Teams ist auch Gerhard Göschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com) direkt vor Ort in Anaheim präsent. Connect with us: CodeFest.at Technet Austria //build/ Newsgroup: Wenn Sie an der Konferenz teilnehmen oder über eine Teilnahme nachdenken, schicken Sie bitte Ihre Kontaktdaten an (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com), damit wir Sie in unseren Österreich Verteiler zur BUILD aufnehmen können. Auf diesem Weg erhalten Sie alle verfügbaren und relevanten Informationen vorab und können damit zielgerichtet und vorbereitet in die Veranstaltung starten. //build/ Österreicher Abend: Wie schon im Blogost Build Konferenz: Österreicherabend am 12.09.2011 geschrieben haben werden wir am Vorabend der //build/ für alle teilnehmenden Österreicher eine Welcome Reception veranstalten. Um uns die Planung zu erleichtern, ersuchen wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Gerhard Goeschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com). So können wir ihnen dann auch die Details zum Österreicher Abend zeitgerecht zukommen lassen. Wir würden uns freuen gerade Sie im August in Anaheim begrüßen zu können, auf Wiedersehen auf der //build/!

Nur noch kurze Zeit: Frühbucherrabatt für die //build/ Konferenz - 13. - 16. September, Anaheim, Kalifornien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 28. July 2011 19:18
Die heurige //build/ Konferenz ist die wichtigste Entwicklerkonferenz seit langem. Für die Entwicklung von Windows- und Browser Anwendungen wird diese Konferenz richtungsweisend sein. Melden Sie sich daher noch heute an: http://www.buildwindows.com/ //build/ Angebot: Für alle kurzentschlossenen hat Microsoft zudem ein zeitlich limitiertes Angebot: Melden Sie sich bis spätestens 1. August für die //build/ an und Sie erhalten einen Rabatt von USD 500.- Zur Anmeldung bzw. den Anmeldedetails kommen Sie über die //build/ Webseite: http://www.buildwindows.com/ Nutzen Sie die Chance und tauchen Sie mit uns in die Tiefen von Windows 8 – die Teilnahme lohnt sich. Was ist die //build/ Konferenz? //build/ ist eine neue Konferenz. Hier erfahren Hardware- und Software Entwickler, wie man zukünftig moderne Windows Lösungen entwickeln kann. Lernen Sie, wie Sie mit der Touch-Centric User Experience schnelle und flüssige Anwendungen erstellen, die die Leistungsfähigkeit und Flexibilität von Windows verwendet. Erleben Sie, wie die neue Benutzeroberfläche nahtlos mit einer Vielzahl von Geräten und Formfaktoren zusammenzuarbeitet. Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie alles über das neue Applikations-Modell. Diese lässt Sie leistungsstarke neue Anwendungen erstellen. Sowohl mit Netz-verbundenen als auch Web-Applikationen haben Sie Zugriff auf die volle PC-Leistung mittels HTML5 und JavaScript. Touch-optimiertes Browsen, mit der vollen Hardwarebeschleunigung von Internet Explorer 10 bringt eine neue Weberfahrung. //build/ Team Österreich: Wir begleiten Sie - werden Sie Teil der „österreichischen Delegation“: Microsoft Österreich wird mit fast der kompletten DPE (Developer Platform und Strategy Group) ebenfalls vor Ort sein. Wir stehen Ihnen daher gerne persönlich bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung, und freuen uns auf den Austausch und die Diskussionen rings um die Neuigkeiten vor Ort. Als persönlicher Ansprechpartner des österreichischen DPE Teams ist auch Gerhard Göschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com) direkt vor Ort in Anaheim präsent. Connect with us: CodeFest.at Technet Austria //build/ Newsgroup: Wenn Sie an der Konferenz teilnehmen oder über eine Teilnahme nachdenken, schicken Sie bitte Ihre Kontaktdaten an (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com), damit wir Sie in unseren Österreich Verteiler zur BUILD aufnehmen können. Auf diesem Weg erhalten Sie alle verfügbaren und relevanten Informationen vorab und können damit zielgerichtet und vorbereitet in die Veranstaltung starten. //build/ Österreicher Abend: Wie schon im Blogost Build Konferenz: Österreicherabend am 12.09.2011 geschrieben haben werden wir am Vorabend der //build/ für alle teilnehmenden Österreicher eine Welcome Reception veranstalten. Um uns die Planung zu erleichtern, ersuchen wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Gerhard Goeschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com). So können wir ihnen dann auch die Details zum Österreicher Abend zeitgerecht zukommen lassen. Wir würden uns freuen gerade Sie im August in Anaheim begrüßen zu können, auf Wiedersehen auf der //build/!

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork