Designed by Developer ist out - Die neuen Metro Styles

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 3. October 2011 13:45
Wer sich schon mit Windows 8 Developer Preview (bzw. dem BUILD Conference GiveAway Slate PC Samsung Windows 8 Developer Preview Device mit der hübschen Abkürzung SW8DPD) gespielt hat, wird feststellen, dass die neuen Apps (“Modern Applications”, wie Microsoft sie gerne nennt) viel Raum benötigen. In Zukunft können wir wohl mit einer Fülle von Metro Apps rechnen – auch solche, die wir uns als Developer selbst schreiben. Die neuen Design-Styles für die Metro-Oberfläche (siehe exzellente BUILD-Session Designing Metro style: principles and personality) raten zu Klarheit und geben Grid-Templates vor. Das macht auch sehr viel Sinn – denn niemand will Programme “designed by developer”. Aus diesem Status, der oft mit “Es zählt ja die Funktionalität” argumentiert wurde, ist die PC-Welt mittlerweile erwachsen. Moderne Applikationen müssen ein Gesicht haben und mit einem logischen und möglichst klaren Design daherkommen. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Jedoch geht es bei gutem Design nicht mehr nur um “schön”, sondern auch um “brauchbar” – sprich: Die Usability steht ganz vorne. Barrierefreiheit sollte im User Interface Design längst Standard sein. Sample “Stocks” App. Nun, wenn man sich die Apps auf dem SW8DPD Slate ansieht findet man viele unterschiedliche Designs, von der “Stocks” App über verschiedene kleine Spiele (siehe Session Windows Interns: our summer of apps) bis hin zum SDK und den Samples – und dennoch sehen sie gleich aufgebaut und gut strukturiert aus. Die Apps brauchen “Raum zum Atmen”. Die Design Principles machen Sinn! Klar: Wenn Metro App, dann muss sie auch so aussehen. Als Developer stellt man sich angesichts der Möglichkeiten rasch die Frage: Welcher Applikationstyp mach denn für meine (geplante) Anwendung Sinn? Das ist mitunter gar nicht leicht zu beantworten. Ich habe hierzu via Twitter @gliffy einen kleinen grafischen Entscheidungshelfer für diese Frage gefunden, den ich recht sinnvoll finde: Welche Plattform soll ich für meine App verwenden? Gliffy Public Diagram – WinPlatformChoice Für die Wahl der Applikation kann der Entscheidungsbaum eine grundsätzliche Hilfe darstellen. Und wenn es eine Metro App wird: Möge der Design Guide mit uns sein!

//build/ Konferenz Nachlese Serie: .NET 4.5

Von Mike Alexander Autor Feed 30. September 2011 20:06
Auf der Build Windows Konferenz von 13-16. September in Anaheim, California wurden eine Reihe von Neuerungen vorgestellt. Ein wichtiger Teil ist Desktop mit .NET 4.5, zu dem das untere Session Video eine Übersicht gibt. Eine kleine Nachlese Serie auf codefest.at wird Highlights von .NET 4.5 weiter veranschaulichen: Notebook: HTML5 Form Tag Support Asynchrone Programmierung mit async/await und dem Task-based Asynchronous Pattern State Machine Workflow WebSockets in WCF Notebook: CDN Fallback in der ASP.NET Ajax ScriptManager Control .NET 4.5 CTP ist heute als ein side-by-side Update von .NET <= 3.5 und in-place Update für 4.0 verfügbar. Achtung: da bei dem in-place Update zu z.B. dem Task Typ keine neuen statischen Members hinzugefügt werden können haben manche Types zwischenzeitlich differierende Namen wie TaskEx. Zum Download: Download .NET 4.5 CTP Download VS2011 mit .NET 4.5 CTP

WebMatrix 2 Beta ist da

Von Toni Pohl (Gastblogger) Autor Feed 27. September 2011 16:38
Eigentlich noch recht frisch ist Microsofts Web Developer Tool WebMatrix in Erinnerung – Version 1 (akt. v7.1) wurde im Winter 2010 veröffentlicht und erfreut sich bei Web-Developern großer Beliebtheit. Nun – ganz frisch – wurde WebMatrix Version 2 Beta auf http://www.microsoft.com/web/webmatrix/betafeatures.aspx veröffentlicht (erste Infos dazu gab es schon in den ASPNET-Announcements hier). WebMatrix ist ein freies Tool für Webentwickler mit Unterstützung von ASP.NET und weiterer Script-Sprachen und enthält (nach wie vor) IIS Express zum raschen und einfachen Testen und Debuggen von Website-Projekten (inkl. eigenem Test-Zertfikat für HTTPS). Vor allem fertige, freie Software-Projekte wie DotNetNuke, Umbraco, Drupal, Blogengine.net aber auch Joomla oder WordPress Pakete können sozusagen per Mausklick installiert und ausprobiert werden. Was ist neu? Die Beta-Version von WebMatrix enthält jetzt den Package-Manager NuGet sowie zusätzliche Erweiterungen. Neu ist auch IntelliSense für .NET, PHP (!), HTML 5, CSS 3 und JavaScript – für alle Webentwickler wohl eine der wichtigsten Programmierhilfen! Die mitinstallierte SQL Server Compact Edition wurde auf die kommende SQL-Server-Version (Codenamen Denali) aktualisiert. Version 2 Beta ist noch benutzerfreundlicher geworden, so kann WebMatrix beispielsweise auch Datenbank-Logins generieren, um den Installationsprozess noch einfacher und rascher durchzuführen. WebMatrix unterstützt eine Reihe von Technologien:     Wichtig: WebMatrix 2 Beta Readme informiert über Kompatibilität und bekannte Funktionseinschränkungen in der Beta-Version. So läuft die Beta auch unter der nagelneuen Windows 8 Developer Preview Version, aber nicht mit IE10 – daher am besten vor der Installation ReadMe (list of common known issues with WebMatrix 2 Beta) durchschauen. Hier gehts zum Download und zur Liste der neuen Funktionen: http://www.microsoft.com/web/webmatrix/betafeatures.aspx Viel Spaß beim Testen!

20.10.2011: Wie Sie durch flexible Softwareprojekte Ihre Kosten reduzieren können: Kostenloser eintägigen Praxsisworkshop von Microsoft für Projektmanager, Architekten und Entwickler.

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 27. September 2011 15:26
In diesem kostenlosen eintägigen Praxsisworkshop „The Real World Agile Roadshow - Kostenreduktion durch Flexibilität in Softwareprojekten“ erfahren Projektmanager, Architekten und Entwickler, wie Sie von der Planung, der Architektur bis hin zur praktischen Umsetzung einer Windows Phone 7 und HTML5 App für die Windows Azure Platform ein agiles Software-Entwicklungsprojekt mit Team Foundation Server und Visual Studio 2010 durchführen können. Ist Ihr Unternehmen auf Software angewiesen? Möchten Sie wissen, wie Sie Ihre Software-Entwicklungsprozesse ohne Abstriche an Qualität optimieren und beschleunigen? Unterstützen Ihre individuell entwickelten Anwendungen oder Lösungen basierend auf Microsoft SQL Server, SharePoint oder Windows Azure unternehmenskritische Prozesse und Funktionen? Möchten Sie erfahren wie sie ihre Unternehmensziele noch besser unterstützen und auf Veränderungen flexibler reagieren können? Anhand eines Beispielprojekts für eine komplexe Geschäftsanwendung demonstrieren wir Ihnen in der Praxis für jede Rolle in Ihrem Team (von der Fachabteilung, Projektmanagern, Architekten, Entwicklern bis hin zu Testern) die Vorteile eines verwalteten gesamtheitlichen Softwarelebenszyklus mit Microsofts ALM-Lösung (ALM - Application Lifecycle Management). Gemeinsam erleben wir von der Planung, der Architektur bis hin zur praktischen Umsetzung eine Kombination der aktuellsten Technologien in Aktion: Windows Azure, skalierbare Cloud Plattform Infrastruktur HTML 5 für hohe Benutzerfreundlichkeit und Silverlight für Windows Phone 7 für intelligente und bedienfreundliche mobile Nutzung. Abschließend erhalten Sie nach dem Event den kompletten Source Code und eine Schritt-für-Schritt Anleitung zu Ihrer Verwendung. Veranstaltungdetails Wann: 20. Oktober 2011 Wo: Microsoft Innovation Center, Am Europlatz 2, Gebäude G (gegenüber Microsoft Hauptgebäude) 1120 Wien Dauer: 8:30 – 17:00 Sprache: Deutsch Jetzt zum kostenlosen eintägigen Seminar „The Real World Agile Roadshow - Kostenreduktion durch Flexibilität in Softwareprojekten“ anmelden! Agenda 8:30 - 9:30: Registrierung 9:00 - 10:00: Agile werden und sein - Was bedeutet das? Dauer: 45 Minuten | Level: 100 In dieser Keynote stellen wir Ihnen wichtige Konzepte vor und sprechen über die Vorteile und Werte von agiler Softwareentwicklung, Schlankheit und Application Lifecycle Management. Hier erhalten Sie einen Gesamtüberblick über den restlichen Tag und erfahren was Microsofts ALM-Lösung für Sie leisten kann, und wie sich unsere Werkzeuge und Plattformen in einen agilen Entwicklungsansatz integrieren. 10:00 - 10:15: Pause 10:15 - 11:15: Planung, Einrichtung, Anforderungen und Architektur Dauer: 60 Minuten | Level: 200 Wir stellen Ihnen den Team Foundation Server und Visual Studio 2010 vor und veranschaulichen den Einsatz von TFS in agilen Projekten. Anschließend sprechen wir über richtig zusammengestellte Teams durch den Einsatz von agilen Prinzipien. Anhand unseres Demo-Projekts zeigen wir Ihnen wie sie Anforderungen mit Hilfe des Business Analysten sammeln. Schließlich betrachten wir die Architektenrolle und die Werkzeuge für Architekten mit deren Hilfe wir die Architektur für unser Demo Szenario erstellen. 11:15 - 11:30: Pause 11:30 - 12:30: Das Backend - Die Windows Azure Platform Dauer: 60 Minuten | Level: 300 Wir beginnen mit der praktischen Implementierung unserer Anwendung und stellen Ihnen die Windows Azure Plattform vor, welche wir für den Business Logic Layer und das Data Tier einsetzen. Dieser Vortrag deckt die Entwicklerrolle ab und demonstriert Funktionalitäten wie Source Control, Branching, Team Build und andere Entwicklerspezifische Funktionalitäten in TFS /Visual Studio 2010. 12:30 - 13:30: Mittagessen 13:30 - 14:30: Das Frontend - HTML5 und Windows Phone 7 Dauer: 60 Minuten | Level: 200 Für das Front-End unserer Demo-Anwendungen verwenden wir HTML 5 und Silverlight für Windows Phone 7. Die Integration der Projektauftragsgeber und Tests stehen im Mittelpunkt dieses Vortrages. Wir stellen Ihnen die umfangreichen Berichtsfunktionen, sowie automatische und manuelle Tests vor. Sie sehen auch wie sie einfach attraktive und interaktive Anwendungen für mehrere Formfaktoren entwickeln. 14:30 - 14:45: Pause 14:45- 15:45: Scrum & Agile – Mitch Lacey (Scrum Alliance) Dauer: 60 Minuten | Level: 100 15:45- 16:00: Pause 16:00 - 16:45: Starten Sie durch oder wie sie schon heute von Agile profitieren können! Dauer: 45 Minuten | Level: 100 Sie erhalten wertvolle Tipps und Informationen damit Sie mit Ihren Software Projekten noch flexibler und erfolgreicher sind. Eine verbesserte Qualität (durch Testen) ist der schnellste und einfachste Weg von Agile zu profitieren. Sie erhalten von uns eine Schritt-für-Schritt Anleitung und Kennwerte. Wir stellen Ihnen auch zusätzliche Dienstleistungen und Ressourcen von Microsoft vor, die Ihnen helfen können die Konzepte schneller in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Wir freuen uns Sie auf dieser Veranstaltung begrüßen zu können!

Wie Sie durch flexible Softwareprojekte Ihre Kosten reduzieren können: Kostenloser eintägigen Praxsisworkshop von Microsoft für Projektmanager, Architekten und Entwickler.

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 27. September 2011 15:01
In diesem kostenlosen eintägigen Praxsisworkshop „The Real World Agile Roadshow - Kostenreduktion durch Flexibilität in Softwareprojekten“ erfahren Projektmanager, Architekten und Entwickler, wie Sie von der Planung, der Architektur bis hin zur praktischen Umsetzung einer Windows Phone 7 und HTML5 App für die Windows Azure Platform ein agiles Software-Entwicklungsprojekt mit Team Foundation Server und Visual Studio 2010 durchführen können. Ist Ihr Unternehmen auf Software angewiesen? Möchten Sie wissen, wie Sie Ihre Software-Entwicklungsprozesse ohne Abstriche an Qualität optimieren und beschleunigen? Unterstützen Ihre individuell entwickelten Anwendungen oder Lösungen basierend auf Microsoft SQL Server, SharePoint oder Windows Azure unternehmenskritische Prozesse und Funktionen? Möchten Sie erfahren wie sie ihre Unternehmensziele noch besser unterstützen und auf Veränderungen flexibler reagieren können? Anhand eines Beispielprojekts für eine komplexe Geschäftsanwendung demonstrieren wir  Ihnen in der Praxis für jede Rolle in Ihrem Team (von der Fachabteilung, Projektmanagern, Architekten, Entwicklern bis hin zu Testern) die Vorteile eines verwalteten gesamtheitlichen Softwarelebenszyklus mit Microsofts ALM-Lösung (ALM - Application Lifecycle Management). Gemeinsam erleben wir von der Planung, der Architektur bis hin zur praktischen Umsetzung eine Kombination der aktuellsten Technologien in Aktion: Windows Azure, skalierbare Cloud Plattform Infrastruktur HTML 5 für hohe Benutzerfreundlichkeit und Silverlight für Windows Phone 7 für intelligente und bedienfreundliche mobile Nutzung. Abschließend erhalten Sie nach dem Event den kompletten Source Code und eine Schritt-für-Schritt Anleitung zu Ihrer Verwendung. Veranstaltungdetails Wann: 20. Oktober 2011 Wo: Microsoft Innovation Center, Am Europlatz 2, Gebäude G (gegenüber Microsoft Hauptgebäude) 1120 Wien Dauer: 8:30 – 17:00 Sprache: Deutsch Jetzt zum kostenlosen eintägigen Seminar „The Real World Agile Roadshow - Kostenreduktion durch Flexibilität in Softwareprojekten“ anmelden! Agenda 8:30 - 9:30: Registrierung 9:00 - 10:00: Agile werden und sein - Was bedeutet das? Dauer: 45 Minuten | Level: 100 In dieser Keynote stellen wir Ihnen wichtige Konzepte vor und sprechen über die Vorteile und Werte von agiler Softwareentwicklung, Schlankheit und Application Lifecycle Management. Hier erhalten Sie einen Gesamtüberblick über den restlichen Tag und erfahren was Microsofts ALM-Lösung für Sie leisten kann, und wie sich unsere Werkzeuge und Plattformen in einen agilen Entwicklungsansatz integrieren. 10:00 - 10:15: Pause 10:15 - 11:15: Planung, Einrichtung, Anforderungen und Architektur Dauer: 60 Minuten | Level: 200 Wir stellen Ihnen den Team Foundation Server und Visual Studio 2010 vor und veranschaulichen den Einsatz von TFS in agilen Projekten. Anschließend sprechen wir über richtig zusammengestellte Teams durch den Einsatz von agilen Prinzipien. Anhand unseres Demo-Projekts zeigen wir Ihnen wie sie Anforderungen mit Hilfe des Business Analysten sammeln. Schließlich betrachten wir die Architektenrolle und die Werkzeuge für Architekten mit deren Hilfe wir die Architektur für unser Demo Szenario erstellen. 11:15 - 11:30: Pause 11:30 - 12:30: Das Backend - Die  Windows Azure Platform Dauer: 60 Minuten | Level: 300 Wir beginnen mit der praktischen Implementierung unserer Anwendung und stellen Ihnen die Windows Azure Plattform vor, welche wir für den Business Logic Layer und das Data Tier einsetzen. Dieser Vortrag deckt die Entwicklerrolle ab und demonstriert Funktionalitäten wie Source Control, Branching, Team Build und andere Entwicklerspezifische Funktionalitäten in TFS /Visual Studio 2010. 12:30 - 13:30: Mittagessen 13:30 - 14:30: Das Frontend - HTML5 und Windows Phone 7 Dauer: 60 Minuten | Level: 200 Für das Front-End unserer Demo-Anwendungen verwenden wir HTML 5 und Silverlight für Windows Phone 7. Die Integration der Projektauftragsgeber und Tests stehen im Mittelpunkt dieses Vortrages. Wir  stellen Ihnen die umfangreichen Berichtsfunktionen, sowie automatische und manuelle Tests vor. Sie sehen auch wie sie einfach attraktive und interaktive Anwendungen für mehrere Formfaktoren entwickeln. 14:30 - 14:45: Pause 14:45- 15:45: Scrum & Agile – Mitch Lacey (Scrum Alliance) Dauer: 60 Minuten | Level: 100 15:45- 16:00: Pause 16:00 - 16:45: Starten Sie durch oder wie sie schon heute von Agile profitieren können! Dauer: 45 Minuten | Level: 100 Sie erhalten wertvolle Tipps und Informationen damit Sie mit Ihren Software Projekten noch flexibler und erfolgreicher sind. Eine verbesserte Qualität (durch Testen) ist der schnellste und einfachste Weg von Agile zu profitieren. Sie erhalten von uns eine Schritt-für-Schritt Anleitung und Kennwerte. Wir stellen Ihnen auch zusätzliche Dienstleistungen und Ressourcen von Microsoft vor, die Ihnen helfen können die Konzepte schneller in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Wir freuen uns Sie auf dieser Veranstaltung begrüßen zu können!

Katapult.TV Live Webcast: Visual Studio LightSwitch Teil 1 (23.08.2011) und Teil 2 (26.08.2011)

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 17. August 2011 14:55
tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/17/KatapultTV-Visual-Studio-LightSwitch-Teil-1-(23082011)-und-Teil-2-(26082011).aspx'; Anwendungsentwicklung schnell und einfach auch für Nicht-ProgrammiererInnen Zwei neue Katapult.TV Webcasts (23.08.2011 / 26.08.2011 Beginn um 8:30) geben euch einen schnellen Einstieg in die produktive Verwendung von Visual Studio LightSwitch 2011. Wolfgang Strasser, cubido business solutions GmbHpräsentiert euch die vor kurzem veröffentlichte finale Version von Visual Studio LightSwitch 2011 in zwei informativen Webcast’s. Übrigens, Visual Studio LightSwitch 2011 ist in der Microsoft MSDN Subscription enthalten! Also einfach die MSDN Subscription auspacken und loslegen! Visual Studio LightSwitch 2011 (Kodieren optional) ist ein flexibles Entwicklungswerkzeug, das technische Power User und pragmatische Programmierer in die Lage versetzt, schnell und einfach Geschäftsanwendungen zu erstellen. Diese sehen professionell aus und können einfach und schnell auf Desktopcomputern, im Web und in der Cloud bereitgestellt werden. Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio & Expression Verkaufberatung für Visual Studio gewünscht? Unser Rückrufservicehilft Dir gerne unkompliziert weiter.

Vortrag “NoSQL - Not only SQL” im Rahmen der Professional .NET 2011 (16. September, Wien)

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 17. August 2011 07:48
tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/17/Vortrag-e2809cNoSQL-Not-only-SQLe2809d-im-Rahmen-der-Professional-NET-2011-(16-September-Wien).aspx'; und hier der nächste Gastbeiztrag zur Konferenz Professional .NET 2011 am 16. September in Wien: ==================================================================================== Relationale Datenbanken sind nur eine der vielen Möglichkeiten Applikationsdaten zu persistieren. Jedoch ist RDBMS oft der Datentopf für viele Entwickler und Unternehmen. Leider sind die Gründe für eine relationale Datenbank nicht rational, sondern, weil oft keine Alternativen zu RDBMS (http://de.wikipedia.org/wiki/Relationale_Datenbank) bekannt sind. Sergey Shishkin (http://shishkin.wordpress.com/) hält darüber im Rahmen der ganztägigen Community Konferenz "Professional .Net 2011" (www.dotnet-austria.at) am 16. September in Wien einen Vortrag und zeigt dabei die komplette Landschaft der Datenbanktechnologien mit ihren Besonderheiten. Egal, was der treibende Entscheidungsfaktor ist: ob Einfachheit, Performanz (siehe auch: Improving Performance with SQL Server 2008 Indexed Views) oder Skalierbarkeit (siehe auch: Scaling Up Your Data Warehouse with SQL Server 2008 R2), NoSQL Vielfalt kann oft eine passende zusätzliche Technologie anbieten. Der Vortrag hilft die NoSQL Vertreter kennen zu lernen (siehe auch: NoSQL and the Windows Azure platform) und schafft eine Entscheidungsgrundlage für die Wahl der am besten passenden Datenbanktechnologie für das nächste Softwareprojekt. NoSQL Datenbanken kennen keine Tabellenschemas - sind also "schemaless". Sie versuchen teure und komplexe Operationen wie etwa Joins (http://technofriends.in/2008/02/13/what-are-joins-in-database/) zu vermeiden. Weitere Vorteile wie Support für Replizierung, einfache API und Speichern von sehr großen Datenmengen können sich bei der Verwendung von NoSQL Datenbanken ergeben. Durch den Wegfall des Datenbankschemas wird auch die ORM Schicht nicht mehr benötigt. So können Objekte in den meisten Fällen direkt und ohne Umwege in die Datenbank persistiert werden. Das hat zur Folge, dass auch während der Entwicklung eine Zeitersparnis entsteht (z.B. kein Schreiben und Anpassen von O/R Mapping Dateien) und das auf geänderte Anforderungen schneller reagiert werden kann. Viele NoSQL Datenbanken bieten eine HTTP REST Schnittstelle an (siehe auch: Windows Azure Storage Services REST API Reference). Bei einer Abfrage werden die Daten als JSON Objekte (http://www.json.org/) zurückgegeben. Öffentlich zugängliche Daten können somit direkt per Javascript abgefragt und auf der Web-Oberfläche dargestellt werden. Microsoft als Hersteller des relationalen Datenbanksystems Microsoft SQL Server (http://www.microsoft.com/sqlserver/) unterstützt auch die Möglichkeiten von NoSQL und hat z.B. ein Whitepaper zum Thema "Whitepaper on NoSQL and the Windows Azure platform" veröffentlicht. So bietet Microsoft mit Windows Azure Table Storage (http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/ff796231.aspx) eine NoSQL Lösung in der Cloud an um semistrukturierte Daten kostengünstig zu speichern, bearbeiten und abzufragen. Ein Beispiel für die Verwendung findet sich unter http://blogs.msdn.com/b/morebits/archive/2010/12/26/building-windows-azure-service-part3-table-storage.aspx Wie so oft: es kommt auf das Einsatzgebiet an. Lernt in dem Vortrag die verschiedenen Alternativen kennen und bewertet, ob es für euer Softwareprojekt interessant ist! www.dotnet-austria.at Sergey Shishkin ist agiler Softwareentwickler und Coach. Er ist als Senior Berater bei der MT AG in Ratingen tätig. Seine Schwerpunkte sind agile Softwareentwicklung und Testen sowie verteilte Anwendungen auf der .NET-Plattform. Als leidenschaftliches Community Mitglied ist Sergey regelmäßig auf Konferenzen und bei User Groups als Sprecher zu sehen. Er unterstützt heuer mit seiner Session die Community Konferenz "Professional .Net 2011" am 16. September in Wien www.dotnet-austria.at . Sein Blog ist unter http://shishkin.org erreichbar.

Vortrag von Rinat Abdullin “Practical CQRS in the Cloud” im Rahmen der Professional .NET 2011 am 16. September in Wien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 11. August 2011 00:21
tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/11/Vortrag-e2809cPractical-CQRS-in-the-Cloude2809d-im-Rahmen-der-Professional-NET-2011-am-16-September-in-Wien.aspx'; Wie schon im Artikel DDD und CQRS mit Greg Young in Wien geschrieben, werden wir im Zuge der kommenden Professional .NET 2011 immer wieder Gastbeiträge der .NET Community hier veröffentlichen. Im Rahmen der Community Konferenz "Professional .NET 2011" www.dotnet-austria.at die am 16. September in Wien stattfindet hält Rinat Abdullin (www.abdullin.com) einen Vortrag über "Practical CQRS in the Cloud". CQRS ist ein Software Architektur Pattern und steht für Command Query Responsibility Segragation. Siehe auch “CQRS on Windows Azure” (http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/gg983487.aspx) "Command Query Responsibility Segregation or CQRS is the recognition that there are differing architectural properties when looking at the paths for reads and writes of a system. CQRS allows the specialization of the paths to better provide an optimal solution." Rinat Abdullin ist Technology Leader bei Lokad.com - eine Firma die sich auf "forecasting software and services" spezialisiert und Gewinner des Windows Azure Partner Award 2010 ist. Rinat ist ein internationaler Softwareentwickler und Praktiker im Bereich verteilte Enterprise Applikationen und Cloud Computing. Seine Interessen inkludieren: verteilte Systeme, Cloud Computing, CQRS Architekturen, effiziente Software Entwicklung und Business Intelligence. Rinat Abdullin teilt seine Erfahrungen und Untersuchungen mit der Community auf seinem "Blog on CQRS and Cloud Computing". Er publiziert auch Lernmaterial, ist einer der Gastgeber des "Distributed Podcast" (http://distributedpodcast.com/) und Gründer des Projekts Lokad.CQRS (http://lokad.github.com/lokad-cqrs/). In seinem Vortrag beschreibt Rinat wie mit einem kleinen Team effiziente und wartbare Business Applikationen erstellt und in der Cloud gehostet werden können. Die Lösung setzt dabei auf Windows Azure http://www.microsoft.com/windowsazure/ auf. Code samples zu CQRS on Windows Azure findet man z.B. auf http://code.msdn.microsoft.com/CQRS-on-Windows-Azure-125d11d1 Aus der Sessionbeschreibung: CQRS architecture approaches are an emerging trend for building distributed systems. They bring together multiple time-proven patterns and practices of delivering scalable solutions with rich business value. CQRS is also a natural fit for cloud computing projects, where it provides clear design baseline and allows reducing development and operational costs, while keeping overall complexity at bay. We will talk about applying CQRS to architect and deliver .NET cloud computing solutions. Practical tips and lifehacks from the production experience included. Rinat spricht über sein Projekt und welche Vorteile er durch CQRS und DDD in der Praxis erhält. Zuvor erklärt noch Greg Young CQRS und DDD (Domain Driven Design). Ein Einführungsartikel zu CQRS ist im Blog von Pal Fossmo zu finden http://blog.fossmo.net/post/Command-and-Query-Responsibility-Segregation-%28CQRS%29.aspx Die Professional .NET 2011 www.dotnet-austria.at findet am 16. September in Wien statt. Der Unkostenbeitrag für die ganztägige Konferenz beträgt 25 €.

DDD und CQRS mit Greg Young in Wien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 4. August 2011 22:09
Im Zuge der kommenden Professional .NET 2011(16. September in Wien) werden wir immer wieder Gastbeiträge der .NET Community hier veröffentlichen. Den Beginn macht dieser Beitrag von Joerg Egretzberger. Mehr zum Thema findet sich auch im “Architecture Journal”. z.B. der Artikel: “Keeping Architectures Relevant: Using Domain-Driven Design andEmergent Architecture to Manage Complexity and Enable Change “ (http://msdn.microsoft.com/en-us/architecture/ff476937) ============================================================================= Am 16. September spricht Greg Young auf der Community Konferenz "Professional .NET 2011" in Wien über Domain Driven Design (DDD) und wie man dieses in Projekten mit der von ihm beschriebenen Softwarearchitektur Command and Query Responsibility Segregation (CQRS) erfolgreich umsetzen kann. Aus Wikipedia: "Domain-Driven Design ist nicht nur eine Technik oder Methode. Es ist viel mehr eine Denkweise und Priorisierung zur Steigerung der Produktivität von Softwareprojekten im Umfeld komplexer fachlicher Zusammenhänge." In DDD möchte man nicht nur Daten manipulieren (CRUD), sondern auch in einer gemeinsamen Sprache festhalten aus welchem Grund sich Daten geändert haben und welches Verhalten das System hat. Die Intention der Benutzeraktion soll erfasst werden. So sind beispielsweise die Aktionen "Kunde eröffnet ein Konto" und "Geld wird abgehoben" wesentliche Aktionen eines Bankensystems. Mit DDD kann das System und dessen Verhalten (Behavior) modelliert werden. Hinter diesen Aktionen stecken allerdings oftmals auch Business Regeln wie etwa, dass nur max. 3.000 Euro pro Tag über Automaten von einem Konto behoben werden können. CQRS bietet eine elegante und skalierbare Lösung um dies in Software umzusetzen. Die Business Regeln enden nicht im Client, sondern werden zentral in der Domäne (dort wo der meiste Business Nutzen entsteht) gehalten. Greg zeigt auch, wie dadurch das automatisierte Testen mit Unit Tests vereinfacht und expliziter wird. Weiters wird auch aufgezeigt, wie durch das Speichern der durchgeführten Aktionen zu einem späteren Zeitpunkt Auswertungen die im Vorhinein nicht definiert wurden, einfach umgesetzt werden können. Beispiel: der Bankdirektor möchte eine Auswertung wie viele Kunden ihr Bankkonto schließen, nachdem sie umgezogen sind um durch Werbemaßnahmen dem gegenzusteuern. Dabei handelt es sich um einen wesentlichen Business Vorteil. CQRS wird nicht nur in sehr großen Softwareprojekte eingesetzt, die enorme Skalierbarkeit benötigen. Es hilft bereits bei Projekten die nicht nur "Create, Read, Update, Delete" Befehle haben, sondern bei denen auch Validierung und Business Regeln umgesetzt werden sollen. Ganz treu dem Motto der heurigen Professional .Net: Einfach bessere Software entwickeln! Mehr Infos zur Professional .Net 2011 findet ihr unter www.dotnet-austria.at tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/04/DDD-und-CQRS-mit-Greg-Young-in-Wien.aspx';

Katapult.TV Live Webcast: Schluss mit Copy & Paste: Tipps für produktivere Entwicklung mit VS2010

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 4. August 2011 21:05
Die Sommerpause ist schon wieder fast vorbei. In Kürze starten wir daher mit unseren Katapult.TV Webcasts. Den Beginn machen wir mit dem Katapult.TV zu Visual Studio 2010: Veranstaltung: Katapult.TV Titel: Schluss mit Copy & Paste: Tipps für produktivere Entwicklung mit VS2010 Sprecher: Max Knor (Technical Global Alliance Manager) Ort: kostenloser Live Webcast über Katapult.TV Datum: Freitag, 12. August 2011 Zeit: 08:30 – 09:15 Anmeldung: Über die Katapult.TV Webseite Was ist Microsoft Visual Studio 2010? Microsoft Visual Studio 2010 bietet Entwicklungswerkzeuge für das Entwerfen, Programmieren und Testen einer neuen Generation von Software und Diensten, die auf Windows-Computern, im Web oder in der Cloud ausgeführt werden. Durch die verbesserte User Experience bei der Zusammenarbeit mit Windows 7, Microsoft Office und dem Web hilft Visual Studio 2010 Softwareentwicklern und Organisationen, umfassende und überzeugende Softwarelösungen zu erstellen und zu liefern. Wer Microsoft Visual Studio 2010 evaluierenmöchte kann sich sowohl einen Web installer, als auch ein ISO Image herunterladen, wobei man zwischen verschiedenen Ausführungen wählen kann: Webinstaller: Microsoft Visual Studio 2010 Ultimate – EXE Microsoft Visual Studio 2010 Premium – EXE Microsoft Visual Studio 2010 Professional – EXE Microsoft Visual Studio Test Professional 2010 – EXE ISO Images Microsoft Visual Studio 2010 Ultimate – ISO Microsoft Visual Studio 2010 Premium – ISO Microsoft Visual Studio 2010 Professional – ISO Microsoft Visual Studio Test Professional 2010 – ISO Wie sich die einzelnen Microsoft Visual Studio Versionen unterscheiden kann man auf der Webseite zu Microsoft Visual Studio 2010 gut überblicksmäßig einsehen:http://www.microsoft.com/austria/visualstudio/products/features.aspx tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/04/KatapultTV-Live-Webcast-Schluss-mit-Copy-Paste-Tipps-fur-produktivere-Entwicklung-mit-VS2010.aspx';

Katapult.TV Live Webcast: Schluss mit Copy & Paste: Tipps für produktivere Entwicklung mit VS2010

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 4. August 2011 17:35
Die Sommerpause ist schon wieder fast vorbei. In Kürze starten wir daher mit unseren Katapult.TV Webcasts. Den Beginn machen wir mit dem Katapult.TV zu Visual Studio 2010: Veranstaltung: Katapult.TV Titel: Schluss mit Copy & Paste: Tipps für produktivere Entwicklung mit VS2010 Sprecher: Max Knor (Technical Global Alliance Manager) Ort: kostenloser Live Webcast über Katapult.TV Datum: Freitag, 12. August 2011 Zeit: 08:30 – 09:15 Anmeldung: Über die Katapult.TV Webseite Was ist Microsoft Visual Studio 2010? Microsoft Visual Studio 2010 bietet Entwicklungswerkzeuge für das Entwerfen, Programmieren und Testen einer neuen Generation von Software und Diensten, die auf Windows-Computern, im Web oder in der Cloud ausgeführt werden. Durch die verbesserte User Experience bei der Zusammenarbeit mit Windows 7, Microsoft Office und dem Web hilft Visual Studio 2010 Softwareentwicklern und Organisationen, umfassende und überzeugende Softwarelösungen zu erstellen und zu liefern. Wer Microsoft Visual Studio 2010 evaluierenmöchte kann sich sowohl einen Web installer, als auch ein ISO Image herunterladen, wobei man zwischen verschiedenen Ausführungen wählen kann: Webinstaller:  Microsoft Visual Studio 2010 Ultimate – EXE Microsoft Visual Studio 2010 Premium – EXE Microsoft Visual Studio 2010 Professional – EXE  Microsoft Visual Studio Test Professional 2010 – EXE ISO Images  Microsoft Visual Studio 2010 Ultimate – ISO  Microsoft Visual Studio 2010 Premium – ISO  Microsoft Visual Studio 2010 Professional – ISO Microsoft Visual Studio Test Professional 2010 – ISO Wie sich die einzelnen Microsoft Visual Studio Versionen unterscheiden kann man auf der Webseite zu Microsoft Visual Studio 2010 gut überblicksmäßig einsehen:http://www.microsoft.com/austria/visualstudio/products/features.aspx tweetmeme_url = 'http://codefest.at/post/2011/08/04/KatapultTV-Live-Webcast-Schluss-mit-Copy-Paste-Tipps-fur-produktivere-Entwicklung-mit-VS2010.aspx';

Die //build/ Konferenz ist ausverkauft!!

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 2. August 2011 14:44
  Sechs Wochen vor dem eigentlichen Termin ist die //build/ Konferenz, die wichtigste Entwicklerkonferenz seit langem, komplett ausverkauft. Da diese Konferenz für die Entwicklung von Windows- und Browser Anwendungen richtungsweisend sein wird, können Sie am 13. Septmber ab ca. 18:00 die Keynote auch live über http://www.buildwindows.com/ mitverfolgen.     //build/ Angebot: Wir wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, die Inhalte der //build/ Konferenz zu konsumieren. Daher arbeiten wir daran zusätzlich zum Livestreaming der Keynote auch eine Auswahl an Vorträgen aufzuzeichnen, und diese Vorträge in weiterer Folge als On-demand Webcast zur Verfügung zu stellen. Nutzen Sie die Chance und tauchen Sie mit uns in die Tiefen von Windows 8 – die Teilnahme lohnt sich. Weitere Details zum Ablauf der //build/ Konferenz, ob vor Ort oder vor dem Computer, bekommen Sie auch immer über die //build/ Webseite: http://www.buildwindows.com/ //build/ Österreicher Abend: Für alle die die Anmeldung rechtzeitig durchgeührt haben, hier noch eine kleine Erinerung: Wir werden am Vorabend der //build/ Konferenz für alle teilnehmenden Österreicher eine Welcome Reception veranstalten. Siehe auch: Build Konferenz: Österreicherabend am 12.09.2011 Um uns die Planung zu erleichtern, ersuchen wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Gerhard Goeschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com). So können wir ihnen dann auch die Details zum Österreicher Abend zeitgerecht zukommen lassen.

Boeing 737 und wie das Fliegen wieder Spass macht

Von Andreas Pollak Autor Feed 1. August 2011 22:38
Also ich geb’s ja zu. Ich hasse fliegen und steige nur ungern in ein Flugzeug ein, aber diese Boeing 737 hat schon was. Diese netten Lichteffekte, InSeat-Entertainments,… Da könnte ich mich glatt überreden lassen. Endlich kann ich auch das Kleingedruckte auf der Düse lesen (Stand Clear of Hazard Areas), dank der Webseite von Boeing wo ich mir das Flugzeug in allen Facetten ansehen kann. C00l ist, dass diese Webseite sehr einfach zu bedienen ist (Silverlight) und performant aus dem Netzt lädt (Windows Azure). Boeing verwendet das CDN-Feature (Content Deliver Network) von Windows Azure, damit die grafischen Assets (DeepZoom Bilder,…) rasch aus jedem Teil der Welt heruntergeladen werden können. Hauptgründe für den Einsatz von Windows Azure mit Silverlight waren Einfachheit, der gesamtheitliche Ansatz, Performance, die gute Integration in Visual Studio und das einfache Deployment. Übrigens ist in deiner MSDN-Subscription ein umfangreiches Basiskontinget für Windows Azure enthalten. Hier eine Anleitung wie Du Windows Azure mit Deiner MSDN-Subscription freischalten kannst. Das geht übrigens auch ganz ohne Kreditkarte. Mehr über die Entstehung dieser c00len Lösung kannst Du Dir auf dem MSDN Video: “Why Did I?” Series: Boeing 737 Explained: Part 1 (Level 100) ansehen. Und last but not least hat mir die Erwähnung von meinem Lieblingsprodukt “Visual Studio” in dem Video sehr zugesagt *grins wie ein Honigkuchenpferd* Andreas Pollak Product Marketing Manager Visual Studio & Expression Verkaufberatung für Visual Studio gewünscht? Unser Rückrufservicehilft Dir gerne unkompliziert weiter.

//build/ Konferenz - 13. - 16. September, Anaheim, Kalifornien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 28. July 2011 19:29
**** Update **** Die //build/ Konferenz ist ausverkauft!!   Die heurige //build/ Konferenz ist die wichtigste Entwicklerkonferenz seit langem. Für die Entwicklung von Windows- und Browser Anwendungen wird diese Konferenz richtungsweisend sein. Melden Sie sich daher noch heute an: http://www.buildwindows.com/ //build/ Angebot: Für alle kurzentschlossenen hat Microsoft zudem ein zeitlich limitiertes Angebot: Melden Sie sich bis spätestens 1. August für die //build/ an und Sie erhalten einen Rabatt von USD 500.- Zur Anmeldung bzw. den Anmeldedetails kommen Sie über die //build/ Webseite: http://www.buildwindows.com/ Nutzen Sie die Chance und tauchen Sie mit uns in die Tiefen von Windows 8 – die Teilnahme lohnt sich. Was ist die //build/ Konferenz? //build/ ist eine neue Konferenz. Hier erfahren Hardware- und Software Entwickler, wie man zukünftig moderne Windows Lösungen entwickeln kann. Lernen Sie, wie Sie mit der Touch-Centric User Experience schnelle und flüssige Anwendungen erstellen, die die Leistungsfähigkeit und Flexibilität von Windows verwendet. Erleben Sie, wie die neue Benutzeroberfläche nahtlos mit einer Vielzahl von Geräten und Formfaktoren zusammenzuarbeitet. Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie alles über das neue Applikations-Modell. Diese lässt Sie leistungsstarke neue Anwendungen erstellen. Sowohl mit Netz-verbundenen als auch Web-Applikationen haben Sie Zugriff auf die volle PC-Leistung mittels HTML5 und JavaScript. Touch-optimiertes Browsen, mit der vollen Hardwarebeschleunigung von Internet Explorer 10 bringt eine neue Weberfahrung. //build/ Team Österreich: Wir begleiten Sie - werden Sie Teil der „österreichischen Delegation“: Microsoft Österreich wird mit fast der kompletten DPE (Developer Platform und Strategy Group) ebenfalls vor Ort sein. Wir stehen Ihnen daher gerne persönlich bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung, und freuen uns auf den Austausch und die Diskussionen rings um die Neuigkeiten vor Ort. Als persönlicher Ansprechpartner des österreichischen DPE Teams ist auch Gerhard Göschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com) direkt vor Ort in Anaheim präsent. Connect with us: CodeFest.at Technet Austria //build/ Newsgroup: Wenn Sie an der Konferenz teilnehmen oder über eine Teilnahme nachdenken, schicken Sie bitte Ihre Kontaktdaten an (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com), damit wir Sie in unseren Österreich Verteiler zur BUILD aufnehmen können. Auf diesem Weg erhalten Sie alle verfügbaren und relevanten Informationen vorab und können damit zielgerichtet und vorbereitet in die Veranstaltung starten. //build/ Österreicher Abend: Wie schon im Blogost Build Konferenz: Österreicherabend am 12.09.2011 geschrieben haben werden wir am Vorabend der //build/ für alle teilnehmenden Österreicher eine Welcome Reception veranstalten. Um uns die Planung zu erleichtern, ersuchen wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Gerhard Goeschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com). So können wir ihnen dann auch die Details zum Österreicher Abend zeitgerecht zukommen lassen. Wir würden uns freuen gerade Sie im August in Anaheim begrüßen zu können, auf Wiedersehen auf der //build/!

Nur noch kurze Zeit: Frühbucherrabatt für die //build/ Konferenz - 13. - 16. September, Anaheim, Kalifornien

Von Gerhard Goeschl Autor Feed 28. July 2011 19:18
Die heurige //build/ Konferenz ist die wichtigste Entwicklerkonferenz seit langem. Für die Entwicklung von Windows- und Browser Anwendungen wird diese Konferenz richtungsweisend sein. Melden Sie sich daher noch heute an: http://www.buildwindows.com/ //build/ Angebot: Für alle kurzentschlossenen hat Microsoft zudem ein zeitlich limitiertes Angebot: Melden Sie sich bis spätestens 1. August für die //build/ an und Sie erhalten einen Rabatt von USD 500.- Zur Anmeldung bzw. den Anmeldedetails kommen Sie über die //build/ Webseite: http://www.buildwindows.com/ Nutzen Sie die Chance und tauchen Sie mit uns in die Tiefen von Windows 8 – die Teilnahme lohnt sich. Was ist die //build/ Konferenz? //build/ ist eine neue Konferenz. Hier erfahren Hardware- und Software Entwickler, wie man zukünftig moderne Windows Lösungen entwickeln kann. Lernen Sie, wie Sie mit der Touch-Centric User Experience schnelle und flüssige Anwendungen erstellen, die die Leistungsfähigkeit und Flexibilität von Windows verwendet. Erleben Sie, wie die neue Benutzeroberfläche nahtlos mit einer Vielzahl von Geräten und Formfaktoren zusammenzuarbeitet. Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie alles über das neue Applikations-Modell. Diese lässt Sie leistungsstarke neue Anwendungen erstellen. Sowohl mit Netz-verbundenen als auch Web-Applikationen haben Sie Zugriff auf die volle PC-Leistung mittels HTML5 und JavaScript. Touch-optimiertes Browsen, mit der vollen Hardwarebeschleunigung von Internet Explorer 10 bringt eine neue Weberfahrung. //build/ Team Österreich: Wir begleiten Sie - werden Sie Teil der „österreichischen Delegation“: Microsoft Österreich wird mit fast der kompletten DPE (Developer Platform und Strategy Group) ebenfalls vor Ort sein. Wir stehen Ihnen daher gerne persönlich bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung, und freuen uns auf den Austausch und die Diskussionen rings um die Neuigkeiten vor Ort. Als persönlicher Ansprechpartner des österreichischen DPE Teams ist auch Gerhard Göschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com) direkt vor Ort in Anaheim präsent. Connect with us: CodeFest.at Technet Austria //build/ Newsgroup: Wenn Sie an der Konferenz teilnehmen oder über eine Teilnahme nachdenken, schicken Sie bitte Ihre Kontaktdaten an (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com), damit wir Sie in unseren Österreich Verteiler zur BUILD aufnehmen können. Auf diesem Weg erhalten Sie alle verfügbaren und relevanten Informationen vorab und können damit zielgerichtet und vorbereitet in die Veranstaltung starten. //build/ Österreicher Abend: Wie schon im Blogost Build Konferenz: Österreicherabend am 12.09.2011 geschrieben haben werden wir am Vorabend der //build/ für alle teilnehmenden Österreicher eine Welcome Reception veranstalten. Um uns die Planung zu erleichtern, ersuchen wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Gerhard Goeschl (Gerhard.Goeschl@Microsoft.com). So können wir ihnen dann auch die Details zum Österreicher Abend zeitgerecht zukommen lassen. Wir würden uns freuen gerade Sie im August in Anaheim begrüßen zu können, auf Wiedersehen auf der //build/!

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork