Windows Embedded – Windows 7 - TechEd 2009

Von Andreas Pollak Autor Feed 16. November 2009 00:01

Windows Embedded Standard 2011 (RTM planned Q2/2010): How to Embed Windows 7 into Devices (Randy Rockinson)

Eine sehr beeindruckende Session, in welcher innerhalb einer 1/4 Stunde ein komplettes Embedded Image für eine Kioskanwendung erstellt wurde (IBW). In dieser DEMO-Session gab es einige der neuen Tools zu sehen, mit denen das Erstellen eines Images für ein embedded Device auch für einen Embedded-Laien wie mich, fast zum Zuckerschlecken wird :-). Endlich gibt es damit eine aktualisierte Version von Windows Embedded, die alle tollen neuen Features von Windows 7 anbieten kann. Windows Embedded 2011 erlaubt es mir ein für mein Gerät zugeschnittenes Windows 7 zu bauen, wo nur jene Komponenten inkludiert sind, die für mein Gerät relevant sind. Dazu kommen wichtige Funktionalitäten die speziell für Geräte interessant sind:

  • Writefilters (Schreibschützen gewisser Dateien)
  • Media Boot (USB,VHD,DVD)
  • Message Blocker (Dialogfilter, Messagebox Autoreply)
  • Custom Shell (Unbranded Startup-Screens, Shell-Launcher)

image image image

Rapid Development – Image Builder Wizard (IBW) – Methode 1

SNC00501 SNC00507

Ähnlich wie bei der Windows 7 Installtion booten wir in den Image Builder Wizard, der beim Start gleich vorneweg mitgelieferte Templates anbietet aus denen wir unsere Standardkonfiguraton wählen können. Selbstverständlich können wir hier natürlich auch eigene Templates bauen. Ebenso lassen sich alle Vorgänge automatisieren. Die Treiber kann ich bei standardisierten Komponenten automatisiert erkennen lassen, oder eine vorbereitete PMQ-Datei (wenn ich z.b. in einer virtuellen Umgebung arbeite und nicht direkt am Gerät) mit der entsprechenden Hardwarebeschreibung angeben.

SNC00508  SNC00513

Danach geht es weiter mit der Auswahl der gewünschten Komponenten/Features für das Embedded Image. Mit der Schaltfläche “Resolve Dependencies” erkennt Windows Embedded notwendige Abhängigkeiten und lässt uns dann eine oder mehre Varianten auswählen. In dieser Abbildung oben beispielsweise, ob wir einen gebrandeten oder einen ungebrandeten Startup Screen möchten. Das nachfolgende IBW-Überblick’s Slide bietet einen ganz guten Überblick über den Ablauf:

 SNC00528

Advanced Development – Image Configuration Editor (ICE) – Methode 2

Sehr mächtiges Tool um komplexere Szenarien “OFFLINE” zu bauen.In diesem Tool bauen Sie eine Konfigurationsdatei (Answerfile). Dazu wählen Sie die gewünschten Komponenten aus dem “Distribution Share”, einem filebasierendes Repository. Dieses wird mit Windows Embedded 2011 mitgeliefert. Um die eigene Anwendung zu integrieren verwenden Sie das mitgelieferte Werkzeug “Static Dependency Analyser”, dem Sie einfach das MSI-Paket ihre Anwendung mitgeben.Damit werden alle benötigten statischen Abhängigkeiten ermittelt wie z.b. das .NET Framework. Wichtig: Es handelt sich hierbei um eine statische Analyse, d.h. dynamisch geladene Komponenten werden NICHT erkannt! Danach können die entsprechenden Element gleich in den OEM-Folder des Images übernommen werden. Hier wird auch das MSI-Paket mitgenommen!

SNC00540 SNC00543

Damit das Produkt bei der Installation des Images auch mit installiert wird, muss die Installation in einem der Installations-Passes angegeben werden. In diesem Fall in der Phase OOBE (etwa dort wo normalerweise der Windows Welcome Screen angezeigt wird). Durch die Eingabe des Scripcommands kann die Anwendung dann automatisch installiert werden.

SNC00547 SNC00550

Treiber können ebenso mit Hilfer einer PMQ-Datei hinzugefügt werden. Dabei mappt ICE automatisch die angegebene Hardware (PMQ-Datei) mit den Treibern die mit Windows Embedded mitgeliefert werden. Mit Hilfe von Templates (die sie ebenfalls mit diesem Tool erstellen können) haben Sie die Möglichkeit vorgefertigte Einstellungen (Anwerfiles) mit dem bestehenden zu mergen (durch Drag & Drop).

SNC00560

Die Dependency Resolution von eventuell bestehenden Abhängigkeiten wird in ICE durch Validate durchgeführt. Ähnlich wie schon bei IBW werden hier entsprechende Resolutiondialoge angezeigt, aus denen Sie die verschiednen Optionen wählen können.

Wie installiere ich das Teil nun auf das Gerät? Zum Beispiel mit USB! Dazu wird einfach unter Tools –Mediacreation “Create IBW Disc from Answerfile” aufgerufen und der Inhalt auf den USB-Stick gebracht. IBW wird hier gleich mit draufgepackt.

SNC00577image

Embedded Runtime Capture and Deployment (ImageX)

Durch die Verwendung von Windows PE kann das Tool ImageX genutzt werden, um erstellte Images sehr einfach zu capturen (Zuvor die Hardware mittles Sysprep von Windows entkoppeln) und danach auf dem Embedded Device deployen.

Nützliche Links

Microsoft Websites

http://windowsembedded.com
http://msdn.microsoft.com/en-us/windowsembedded/ce/default.aspx
http://msdn.microsoft.com/en-us/windowsembedded/standard/default.aspx
http://technet.microsoft.com/en-us/windowsembedded/posready/default.aspx

Blog’s zu Windows Embedded

http://blogs.msdn.com/obloch
http://blogs.msdn.com/mikehall
http://blogs.msdn.com/jcoyne

andere

http://windowsfordevices

apollak

Comments (1) -

>

9/4/2012 11:32:08 PM #

Eine Anleitung zum erstellen eines Windows Embedded Standard 7 Image auf Deutsch:

www.topsccc.de/.../windows-7-embedded-image-tutorial

Minimale Konfiguration unter 1GB.

Stefan Deutschland

Pingbacks and trackbacks (1)+

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies

Entwickler Wettbewerbe:

Wettbewerbe

Entwickler Events:

Developer Events

App für Windows 8, Windows Phone oder/und Azure? Diese Events zeigen Dir, wie es geht:

Mehr Information

Aktuelle Downloads

Visual Studio Downloads
 
Windows Azure Free Trial
Instagram
CodeFest.at on Facebook

Datenschutz & Cookies · Nutzungsbedingungen · Impressum · Markenzeichen
© 2013 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten · BlogEngine.NET 2.7.0.0 · Diese Website wird für Microsoft von atwork gehostet.
powered by atwork